So haben wir getestet

Im Test: 18 Digital­radios mit UKW- und DAB+-Empfang, davon 10 mit zusätzlichem Internet­radio­empfang. Die Prüf­muster kauf­ten wir im Februar und März 2018 ein. Die Preise ermittelten wir in einer über­regionalen Handels­erhebung im April 2018.

Ton: 30 %

Fünf musika­lisch interes­sierte Experten verglichen in Hörtests den Ton an jeweils vier Klangbei­spielen (Musik und Sprache), die mittels eines FM-Trans­mitters einge­speist wurden. Klang­unterschiede beim Hören von UKW, DAB+ und Internet­radio ermittelten zwei Experten. Anhand zusätzlicher Messungen beur­teilten wir unter anderem Stör­geräusche, den Bass-Schall­druck­pegel und den Frequenzgang.

Radio­empfang: 20 %

Ein Experte prüfte die Empfangs­qualität bei guten und schlechten Empfangs­bedingungen mit einge­bauter Teleskopantenne. Bei UKW bewerteten wir die Anzahl der störungs­frei empfang­baren Sender. Bei DAB+ beur­teilten wir die Anzahl der empfang­baren Senderbouquets. Beim Internet­radio beur­teilten wir die Funk­tions­fähig­keit bei starkem und schwachem WLan-Signal.

Hand­habung: 30 %

Gebrauchs­anleitung: Ein Experte prüfte unter anderem die Über­sicht­lich­keit, Lesbarkeit, Voll­ständig­keit. Drei Experten bewerteten zudem die Praxis­tauglich­keit anhand von gestellten Aufgaben. Zur Bewertung der Inbetrieb­nahme der Geräte prüften sie unter anderem die Grundeinstel­lungen und falls möglich die Netz­werk­einrichtung. Im Prüf­punkt Bedienen am Gerät beur­teilten wir unter anderem die Steuer­elemente sowie Klang- und Laut­stärkeeinstel­lungen. Bei Anzeigen beur­teilten wir Lesbarkeit und Informations­gehalt der Displays. Zudem nutzten und bewerteten wir Uhr und Timer. Bei derBedienung von UKW, DAB+ und Internet­radio prüften wir Einstell­möglich­keiten, die tägliche Nutzung und die Einschalt- und Umschalt­dauer zwischen verschiedenen Sendern.

Verarbeitung: 5 %

Ein Experte bewertete die mecha­nische Stabilität (Gehäuse, Buchsen) und die Ausführung (Kanten und Oberflächen) sowie den Schutz vor Funk­störungen.

Strom­verbrauch: 5 %

Die Bewertung des Gesamt­strom­verbrauchs erfolgte nach einem Nutzer­profil: je 6 Stunden tägliche Musik­wieder­gabe in wechselnder Laut­stärke und 18 Stunden in verschiedenen Standby-Modi. Hohe Leistungs­aufnahmen im Standby oder im ausgeschalteten Zustand flossen negativ in die Bewertung ein.

Vielseitig­keit: 10 %

Die Ausstattung und Funk­tionen der Radios wurden mit einem gewichteten Punkteschema beur­teilt.

Abwertungen

Abwertungen führen dazu, dass sich Produktmängel verstärkt auf das test-Qualitätsurteil auswirken. Sie sind in der Tabelle mit einem Stern­chen *) gekenn­zeichnet. Ab ausreichend (3,6) im Urteil Ton werteten wir das test-Qualitäts­urteil ab. Sind die Urteile gleich oder nur gering­fügig schlechter als diese Note, ergeben sich nur geringe negative Auswirkungen. Je schlechter das Urteil, desto stärker wirkt der Abwertungs­effekt.

Jetzt freischalten

TestDigital­radios im Test11.07.2018
2,50 €
Sie erhalten den kompletten Artikel mit Testtabelle.

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7,00 € pro Monat oder 50,00 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben

  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 6 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 211 Nutzer finden das hilfreich.