Digital­radios im Test Radios mit Top-Empfang

84
Digital­radios im Test - Radios mit Top-Empfang
Digital­radios ohne Internet­zugang wie das Makita DMR115 (links) empfangen regionale Sender über UKW und Dutzende nationale über DAB+. Internet­fähige Radios wie das Teufel Radio 3 Sixty und das Roberts 94i Plus (rechts) empfangen auch Tausende Sender aus der ganzen Welt. © Andreas Labes

Die Digital­radios im Test empfangen Sender über UKW, DAB+ und viele auch über Internet. Einer der Testsieger über­zeugt durch guten Klang und trotzt sogar Dreck und Staub.

Digital­radios im Test

  • Testergebnisse für 19 Digital­radios 11/2021
  • Testergebnisse für 18 Digital­radios 07/2018
Liste der 37 getesteten Produkte
Digital­radios 11/2021 - Mit Internet­radio, DAB+ und UKW
  • Dual CR 510 Hauptbild
    Dual CR 510
  • Grundig DTR6000X Hauptbild
    Grundig DTR6000X
  • Imperial Dabman i610 Hauptbild
    Imperial Dabman i610
  • Kenwood CR-ST100S Hauptbild
    Kenwood CR-ST100S
  • Pure Elan Connect+ Hauptbild
    Pure Elan Connect+
  • Roberts Stream 94i Plus Hauptbild
    Roberts Stream 94i Plus
  • Technisat Techniradio 5 IR Hauptbild
    Technisat Techniradio 5 IR
  • Teufel Radio 3 Sixty Hauptbild
    Teufel Radio 3 Sixty
  • Xoro DAB 250IR Hauptbild
    Xoro DAB 250IR
Digital­radios 11/2021 - Mit DAB+ und UKW
  • Auna Nestor Hauptbild
    Auna Nestor
  • Grundig GBT Band Hauptbild
    Grundig GBT Band
  • Hama DR1000DE Hauptbild
    Hama DR1000DE
  • JBL Tuner 2 Hauptbild
    JBL Tuner 2
  • JBL Tuner XL Hauptbild
    JBL Tuner XL
  • Makita DMR115 Hauptbild
    Makita DMR115
  • Panasonic RF-D30BTEG-K/W Hauptbild
    Panasonic RF-D30BTEG-K/W
  • Philips TAR5505 Hauptbild
    Philips TAR5505
  • Sony XDR-S41D Hauptbild
    Sony XDR-S41D
  • Technisat Digitradio 307 Hauptbild
    Technisat Digitradio 307
Digital­radios 07/2018 - Mit Internet­radio, DAB+ und UKW
  • Grundig Cosmopolit 9 Web DAB+ Hauptbild
    Grundig Cosmopolit 9 Web DAB+
  • Imperial Dabman i150 Hauptbild
    Imperial Dabman i150
  • Lenco DIR-200 Hauptbild
    Lenco DIR-200
  • Medion P85135 (MD 87990) Hauptbild
    Medion P85135 (MD 87990)
  • Philips AE8000/10 Hauptbild
    Philips AE8000/10
  • Roberts Stream 218 Hauptbild
    Roberts Stream 218
  • Sonoro Stream Hauptbild
    Sonoro Stream
  • Soundmaster IR3200 Hauptbild
    Soundmaster IR3200
  • Technisat Digitradio 301 IR Hauptbild
    Technisat Digitradio 301 IR
  • Teufel Radio 3sixty (2018) Hauptbild
    Teufel Radio 3sixty (2018)
Digital­radios 07/2018 - Mit DAB+ und UKW
  • Grundig Music 7000 DAB+ Hauptbild
    Grundig Music 7000 DAB+
  • Panasonic RF-D20BT Hauptbild
    Panasonic RF-D20BT
  • Philips AE5020/12 Hauptbild
    Philips AE5020/12
  • Pure Elan BT3 Hauptbild
    Pure Elan BT3
  • Sony XDR-S61D Hauptbild
    Sony XDR-S61D
  • Sony XDR-V20D Hauptbild
    Sony XDR-V20D
  • Technisat Digitradio 1 Hauptbild
    Technisat Digitradio 1
  • Technisat Techniradio 2 Hauptbild
    Technisat Techniradio 2

Radio-Test: Geräte für UKW, DAB+ und Internet­radio

Digital­radios im Test - Radios mit Top-Empfang
Drei Empfangs­wege: Internet, DAB+, UKW.

Regional, national, interna­tional - jeder Empfangsweg hat sein Einzugs­gebiet. UKW-Sender bieten lokal begrenzten Empfang. DAB+ verbreitet Radio­programme ebenfalls in der Region, aber auch in ganz Deutsch­land. Und das Internet­radio kennt keine Grenzen, es empfängt Sender aus aller Welt.

Alle Geräte im Test beherr­schen sowohl DAB+ als auch UKW , etwa jedes Zweite empfängt auch Internet­radio. Die Stiftung Warentest hat aktuell 19 Digital­radios geprüft und im Jahr 2018 insgesamt 18 Modelle, von denen zehn noch erhältlich sind (Stand: 15. Oktober 2021).

Das bietet der Digital­radio-Test der Stiftung Warentest

Test­ergeb­nisse.
Unsere Test­tabellen zeigen Bewertungen für 37 Digital­radios von Herstel­lern wie Roberts, Hama, Kenwood, Philips, Technisat, Teufel und Sony. Welche bieten die beste Qualität? 19 der 37 Geräte haben integriertes Internet­radio, die anderen empfangen nur über DAB+ und UKW. Sie kosten zwischen 45 und 350 Euro.
Kauf­beratung.
Wir sagen, welcher der Empfangs­wege – UKW, DAB+ oder Internet – für wen am besten ist und welche Vor- und Nachteile die drei Varianten haben. Außerdem küren wir zwei Preis-Leistungs-Sieger.
Tipps und Hintergrund.
Erfahren Sie, bei welchen Geräten Sie auch per Bluetooth oder WLan Musik vom Smartphone zuspielen oder den Musik­streaming­dienst Spotify einbinden können.
Heft-Artikel.
Wenn Sie das Thema frei­schalten, erhalten Sie Zugriff auf die PDF-Dateien zum aktuellen Testbe­richt aus test 11/2021 und zur Unter­suchung der Stiftung Warentest aus test 7/2018.

Digital­radios im Test

  • Testergebnisse für 19 Digital­radios 11/2021
  • Testergebnisse für 18 Digital­radios 07/2018

19 Internet­radios im Vergleich

Von den 37 geprüften Radios verfügen 19 über eine Internetanbindung. Diese WLan-Radios empfangen unzäh­lige Sender aus der ganzen Welt. Diese Vielfalt lässt sich nach Land oder Genre ordnen. Wer sich für ein internet­fähiges Radio interes­siert, aber auch UKW-Sender hören will, sollte prüfen, ob die Sender auch per Stream oder DAB+ ausgestrahlt werden.

14 Radios im Test klingen gut

Im vergangenen Test über­zeugten nur drei Digital­radios mit gutem Ton, im aktuellen Test 2021 steht eine größere Auswahl mit dieser Note bereit: Elf Geräte klingen gut. Die Höhen und Tiefen (Bass) sind bei ihnen gut aufeinander abge­stimmt. Die drei besten aus dem aktuellen Test halten durch­aus mit Mini-HiFi-Anlagen mit. Schlechte Radios hingegen klingen unausgewogen: Abhängig vom Gerät sind Höhen oder Tiefen zu dominant.

Musik hören mit der Stiftung Warentest

Sie können von Musik nicht genug bekommen? Einen Über­blick über viele Tests, unter anderem von Kompaktanlagen, Bluetooth-Lautsprechern und WLan-Lautsprechern finden Sie in unserem Special Musik hören zu Hause.

Für jeden Zweck das passende Digital­radio

Gründe für den Kauf gibt es viele. Im Mittel­punkt steht die Frage, was das Digital­radio leisten soll:

  • Für Zuhause. Einer der Testsieger eignet sich nicht nur als Küchen­radio, sondern könnte im Wohn­zimmer sogar die kompakte Stereoanlage ersetzen.
  • Für den Garten. Als Baustellen­radio, für Garten und Werk­statt empfiehlt sich ein Modell besonders.
  • Für die Vielfalt. Egal ob Jazz aus New Orleans oder Gangsta Rap aus New York: Internet­radios empfangen Musik aller Genres aus der ganzen Welt. Und Sender aus Madrid beispiels­weise verbessern das Hörverständnis beim Spanisch­lernen.
  • Für unterwegs. Radios mit Spritz­wasser­schutz und integriertem Akku sind ideale Begleiter für unterwegs.
  • Für den Notfall. Um im Notfall informiert zu bleiben, empfiehlt das Bundes­amt für Bevölkerungs­schutz und Katastrophen­hilfe batterie­betriebene Radios. Dieses Kriterium erfüllen einige Digital­radios im Test.
  • Für den Komfort. Ein Radio im Test hat besonders große Tasten und Symbole und lässt sich gut bedienen.

UKW bleibt erhalten

Radio lässt sich in Deutsch­land bis auf Weiteres auch analog über Ultra­kurz­welle empfangen. Einen Termin, zu dem UKW abge­schaltet wird, gibt es nicht. Anderswo sieht es anders aus: In Norwegen etwa sendet Radio nur noch digital über DAB+.

Einige Vorgaben macht der Gesetz­geber dennoch.
Seit Ende 2020 müssen alle Radios in Neuwagen Digital­radio empfangen können. Das gilt auch für sämtliche andere Radios, sofern sie ein Display haben.
So siehts zurzeit aus.
UKW liegt in Deutsch­land noch vorn. Laut Digitalisierungs­bericht der Landes­medien­anstalten 2021 gibt es in Deutsch­land 412 UKW-Hörfunk­programme, davon werden 312 parallel auch digital über DAB+ ausgestrahlt.

Digital­radios im Test

  • Testergebnisse für 19 Digital­radios 11/2021
  • Testergebnisse für 18 Digital­radios 07/2018
84

Mehr zum Thema

  • AV-Receiver im Test Guter Kino­sound im Wohn­zimmer

    - Sie sorgen für ein Klang­erlebnis wie im Kino: Im Test mussten sich zwölf AV-Receiver beweisen. Viele Geräte schneiden gut ab. Umso mehr kommt es auf die Ausstattung an.

  • Kompakt­anlagen im Test Toller Sound für wenig Geld

    - Die Stiftung Warentest hat 15 Mini-HiFi-Anlagen geprüft, unter anderem von Panasonic, Kenwood und Grundig. Manche Stereo­anlagen bieten tollen und bezahl­baren Klang.

  • WLan Was tun, wenn das Funk­netz stottert?

    - Aussetzer bei der Video­konferenz? Online-Videos ruckeln? Webseiten laden lang­sam? Oft ist ein gestörtes WLan der Grund. Die Multimedia-Cracks der Stiftung Warentest...

84 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 21.02.2022 um 16:02 Uhr
Teufel 3sixty upnp/DLNA

@totophone: Wir haben das geprüft, unsere Angaben sind richtig. Der genannte Support-Artikel bezieht sich auf das Vorgängermodell Radio 3 Sixty (2019). Das von uns getestete Nachfolgemodell hat die upnp/ DLNA-Funktionen.

totophone am 08.02.2022 um 19:50 Uhr
Teufel 3sixty ohne upnp/DLNA

In der Liste der Merkmale zum Gerät werden upnp und DLNA als vorhanden ausgewiesen. Das widerspricht der Aussage von Teufel, s. https://support.teufel.de/hc/de/articles/360001954419-RADIO-3SIXTY-In-der-Anleitung-wird-uPNP-DLNA-als-Feature-ausgewiesen-Es-geht-aber-nicht-
Inwieweit sind die jeweils angegebenen Merkmale überprüft?

Profilbild Stiftung_Warentest am 10.01.2022 um 16:13 Uhr
Aux-In-Anschluss defekt

@RoDiDo: Die Audio-In-Buches haben wir nicht geprüft, aber da kann ein Schaden natürlich immer mal am einzelnen Gerät auftreten - und es muss auch nicht unbedingt an am Anschluss des Gerätes liegen.

RoDiDo am 25.12.2021 um 14:35 Uhr
Undoc app nicht Multiroom bzw DLNA / Aux In defekt

A@ An Eule : Kenwood Radio timer geeignet.
B@ Undoc app nicht gleichzusetzen mit Multiroom bzw DLNA/UPnP.
C@ Kenwood Aux In Buchse gestört.
Hallo liebe Tester,
Kürzlich Kenwood Radio günstig ergattert (99€ Vorfürmodell).
Zu Eule A@ : Dab startet auch nach "Strom los" innerhalb ca 10sek (Zeit Schaltuhr geeignet, Zeit synchronisiert sich auch sofort ).
Da ich schon ein ([Lidl /Silvercrest] IE- Dab-DLNA- Multiroom-) Stereoradio besitze mit dazugehörigen Undock- Mono-Multiroom- Lautsprechern [öfter mit aussetzen, auch neben Repeater ], kaufte ich mir das Kenwood Radio, weil auf der Packung Undoc App kompatibel stand. Nur war die Multiroom-Funktion nicht angegeben, wie nachträglich im TEST nachgelesen auch nicht DLNA bzw UPnP.
Beim Kenwood sind Klang/Bedienung super.
Zu C@: Leider wird der Cd-Wechler Chinch Anschluß (rot/weiß) auf Klinke 3.5mm Anschluß nur mit Störgeräuschen am Aux wiedergegeben.
Funktionierte der bei ihrem Testgerät?
Für Antwort C@ danke im voraus.
Gruß Dieter aus DO

Eule am 08.12.2021 um 00:09 Uhr
Digitradio 307: No-go: Display nicht abschaltbar

Ich bin über die gute Bewertung für die Hand­habung des Digitradio 307 überrascht: denn das Radio hat zwar Wecker- und Schlummerfunktion und addressiert damit offenkundig auch Kunden, die es im Schlafzimmer nutzen möchten. Jedoch lässt sich das blau leuchtende Display nicht abschalten, was wohl für diesen Kundenkreis ein KO-Kriterium sein dürfte. Es ist keine Lösung, jedesmal den Netzstecker zu ziehen. Das Gerät hat einen Ein-Aus-Knopf auf der Frontseite. Hilft nur nichts bei dem beschriebenden Problem. Nach dem Drücken, wird die Uhrzeit angezeigt und diese Anzeige lässt sich, wie geschrieben, nicht abschalten, dieses Verhalten lässt sich auch in den Einstellungen nicht ändern.