Kamera Test

Sie suchen eine neue Kamera zu Weih­nachten? Unsere Daten­bank zeigt die besten Modelle. Neu im November: vier hoch­wertige Systemkameras für Einsteiger und Fort­geschrittene. Der Produktfinder Kameras zeigt Testbe­richte, Preise, Produktfotos und Ausstattungs­details für alle 1593 Kameras, die wir seit 2004 getestet haben. 361 Modelle davon sind aktuell im Handel.

Neue Kameras

  • Fujifilm X-T2 + XF 18-55 R LM OIS X-T2 + XF 18-55 R LM OIS
  • Fujifilm X-T2 + XF 56 R APD X-T2 + XF 56 R APD
  • Nikon D3400 + AF-P DX 18-55 G VR D3400 + AF-P DX 18-55 G VR
  • Nikon D3400 + AF-S 50 G D3400 + AF-S 50 G
  • Nikon D3400 + AF-S DX 18-105 G ED VR D3400 + AF-S DX 18-105 G ED VR
  • Pentax K-70 + smc DA 18-135 ED AL IF DC WR K-70 + smc DA 18-135 ED AL IF DC WR
  • Pentax K-70 + smc DA 50 K-70 + smc DA 50
  • Sigma SD Quattro + 30 DC HSM Art SD Quattro + 30 DC HSM Art
  • Sigma SD Quattro + 50 DG HSM Art SD Quattro + 50 DG HSM Art

Frisch getestet – die High­lights

Unser Update im November bringt vier neue Systemkameras in die Daten­bank. Wir haben sie mit verschiedenen Objektiven getestet und präsentieren die vier neuen Kameras in insgesamt neun Varianten. High­light ist die Fujifilm X-T2, eine neue hoch­moderne spiegellose Systemkamera mit klassischem Bedien­konzept. Fünf mecha­nische Wählräder und sechs frei beleg­bare Funk­tions­tasten ermöglichen eine intuitive, schnelle und unkomplizierte Bedienung. Die Fujifilm X-T2 beein­druckt im Sehtest mit besonders guten Bildern. Auflösung und Farb­wieder­gabe sind fast perfekt. Der elektronischer Sucher der X-T2 gehört zu den besten, die es derzeit gibt. Die Kamera ist in einem robusten Magnesi­umgehäuse unterge­bracht und wetter­fest abge­dichtet. Kurzum: eine hoch­wertige Kamera für erst­klassige Outdoorfotos. Ihr Preis: rund 2 000 Euro mit Stan­dard­zoom 18-55 Milli­meter.

Neue Kamera für Einsteiger

Nikon bietet eine neue Spie­gelre­flexkamera für Einsteiger: Die Nikon D3400. Sie kostet mit Stan­dard­zoom kaum 600 Euro. Die Qualität ist passabel, reicht allerdings nicht für einen Spitzen­platz im Test­feld. Etwas höhere Ansprüche erfüllt die neue Pentax K-70: die Outdoor-Spie­gelre­flexkamera aus dem Hause Ricoh kostet mit dem relativ starken 18–135er Zoom rund 1000 Euro. Kamera und Objektiv sind wetter­fest, die Pentax K-70 begleitet den Fotografen auch bei Niesel­regen und Schmuddelwetter. Vorsicht allerdings: nicht alle Objektive aus dem Pentax-System sind wetter­fest. Die von uns zusätzlich getestete 50 Milli­meter Fest­brenn­weite Pentax smc DA 50 ist beispiels­weise nicht gegen Spritz­wasser abge­dichtet.

Sigma enttäuscht

Der Objektivspezialisten Sigma, der bisher nur Spie­gelre­flexkameras im Programm hatte, bietet jetzt auch eine spiegellose Systemkamera an: Die Sigma SD Quattro mit dem Sigma-eigenen SA-Anschluss für Wechsel­objektive nutzt dieselben Objektive wie die Spie­gelre­flexkamera von Sigma. Die neue Spiegellose soll die optische Leistung dieser Objektive optimal ausnutzen. Sigma verspricht eine „Digitalkamera für höchste Bild­qualität“. Das funk­tioniert leider nur im Studio bei guter Beleuchtung. In anspruchs­vollen Situationen bei wenig Licht kann die Sigma SD Quattro nicht punkten. Sie enttäuscht im Test: Bei hoher Empfindlich­keit rauschen die Bilder viel zu stark. Dabei ist die Kamera nicht billig: Das Set mit der 30 Millimeter Festbrennweite kostet gut 1 000 Euro. In dieser Form wird Sigma auf dem Kameramarkt nichts ausrichten können.

Daten­bank Neue Kameras im November 2016
Daten­bank Alle neuen Kameras 2016

Daten­bank Alle Hochwertigen Kompaktkameras
Daten­bank
Alle Systemkameras ohne Sucher
Daten­bank Alle Systemkameras mit Sucher

Viel Zoom für wenig Geld

Wer es billiger mag, greift zur normalen Kompakt­kamera. Wie wärs mit der Nikon Coolpix B500 für knapp 300 Euro? Diese einfache Kompakt­kamera bringt bereits alle Brenn­weiten mit: von sehr starker Weitwinkel­wirkung (für Panorama und Motive auf engem Raum) bis zu sehr starkem Tele (für Details und Motive in der Ferne). Der Brenn­weitenbereich liegt bei 23 bis 899 Milli­metern – äquivalent zum Klein­bild. Die Bild­qualität ist recht ordentlich, reicht aber nicht an eine hoch­wertige Kamera heran. Gegen­über dem Smartphone punktet die Nikon B500 allemal – schon durch ihr mächtiges Zoom.

Kompakt­kameras für Einsteiger

Auch kleine und hand­liche Modelle sind bei den einfachen Kompakten zu finden. Die Canon Ixus 175 etwa, für rund 95 Euro. Sie macht passable Bilder. Die Olympus Stylus TG-870 bringt Spaß am Strand. Die kleine Outdoorkamera kommt sogar mit ins Meer, sie ist wasser­dicht bis 15 Meter. Preis: um 300 Euro. Deutlich bessere Bilder liefert die Panasonic Lumix TZ81. Sie ist ideal für die Reise. Ihr Superzoom setzt alle Motive ins Bild: vom Strand­panorama im Weitwinkel bis zum Gipfel­kreuz mit sehr starkem Tele. Besonders beein­druckend ist die gute Bild­qualität trotz starkem 28-fach-Zoom. Diese Qualität hat allerdings ihren Preis: die Panasonic Lumix TZ81 kostet rund 420 Euro.

Daten­bank Neue Kompaktkameras 2016
Daten­bank Alle Kompaktkameras

Mit drei Klicks zum individuellen Testsieger

Mit dem Produktfinder finden Sie Ihren persönlichen Testsieger – nicht nur die beste Kamera aus einem Test. Preise, Fotos und Ausstattungs­listen sind kostenlos. Nach dem Frei­schalten bekommen Sie Zugriff auf die gesamte Daten­bank mit Kauf­beratung, Test­urteilen und ausführ­lichem Test­kommentar zu jeder Kamera. Meist reichen wenige Filterklicks, um die jeweils beste Kamera zu finden. Ein Leitfaden hilft bei der Suche nach dem persönlichen Testsieger. Er zeigt die besten Kameras für verschiedene Nutzer­gruppen – wie Einsteiger, Anspruchs­volle oder Städter­eisende. Ihre individuellen Testsieger können Sie sich bequem als PDF auf dem eigenen Rechner speichern. Nach dem Frei­schalten der Daten­bank erhalten Sie außerdem Zugriff auf die Testberichte der Zeitschrift test zum Thema „Kameras“.

Jetzt freischalten

TestKamera18.11.2016
3,00 €
Zugriff auf Testergebnisse für 1593 Produkte (inkl. PDF).

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7 € pro Monat oder 50 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben

  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 11 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 19333 Nutzer finden das hilfreich.