Digitalkameras Meldung

Während den meisten Digitalfotografen fünf bis sechs Millionen Pixel für eine Top-Bildqualität genügen, verlangen engagierte Amateure und Profifotografen nach mehr. Ab November sollen sie es bekommen: Canon stellte auf der photokina in Köln eine Digitalkamera mit elf Millionen Bildpunkten vor: die EOS 1 Ds. Kodak will ab Dezember gleich 13,9 Millionen im Modell DCS Pro 14n aufbieten. Die Kameras sind Spiegelreflexmodelle mit professioneller Bildkontrolle und wechselbaren Objektiven. Sie arbeiten mit einem CMOS-Sensor (Bildchip) und nutzen das herkömmliche Kleinbildformat. Damit stimmt dann auch die Brennweite der Objektive. An die Canon passen Objektive der eigenen Spiegelreflexkameras, Kodak will ein Nikon-Bajonett verwenden. Die Kodak-Kamera kostet rund 6 000 Euro, die Canon 1 Ds knapp 10 000 Euro.

Dieser Artikel ist hilfreich. 65 Nutzer finden das hilfreich.