Digitalkamera von Sigma Schnelltest

Sigma DP-1
Preis: 784 Euro.

Die fast 800 Euro teure Sigma DP-1 ist eine ungewöhnliche Erscheinung. Äußerlich wirkt sie wie eine herkömmliche Kompaktkamera, hat aber statt des üblichen Zoomobjektivs eine Festbrennweite.

Viel Geld - wenig Leistung

In der verwendeten Technik (Foveon-Chip) und ihrem Preis konkurriert die Sigma dagegen eher mit digitalen Spiegelreflexkameras. Doch die von vielen Fotofreunden mit Spannung erwartete DP-1 konnte im Test nicht überzeugen. Das Objektiv ist nicht sehr lichtempfindlich, ein Bildstabilisator fehlt. Der Monitor sowie die Kontrast- und Sättigungswerte beim Farbtest waren nur unterdurchschnittlich. Völlig unverständlich bleibt, warum eine Kamera mit Festbrennweite eine Auslöseverzögerung von 1,5 Sekunden hat. Manche Kompaktkamera mit Zoom erledigt diese Aufgabe in 0,2 Sekunden.

test-Kommentar

Teure Technik, schwache Leistung. Die Ergebnisse der DP-1 entsprechen im Durchschnitt eher einer Kamera für 250 Euro. Bessere Kameras finden Sie im Produktfinder Digitalkameras.

Dieser Artikel ist hilfreich. 279 Nutzer finden das hilfreich.