Digitalkamera mit Vorsätzen Meldung

Mit der kompakten Digitalkamera Leica digilux 4.3 übt das deutsche Nobelunternehmen den "Dialog": die Verbindung zwischen digitaler und analoger Fotografie. Das 2,4-Megapixel-Modell mit Dreifach-Zoomobjektiv kann mit einem Diakopiervorsatz (Leica digicopy) versehen werden, der Farbdias und Schwarzweißnegative ­ zum Archivieren im Computer oder fürs Internet ­ digitalisiert. Außerdem lässt sich ein Makrovorsatz (Leica digimacro) anschließen. Damit kann man das Motiv aus kürzester Entfernung aufnehmen und bei mindestens 13 x 17 Millimeter Größe Details formatfüllend abbilden.

Mit der Kamera lassen sich auch Tonfilmszenen bis zu 80 Sekunden Länge in einer Auflösung von 320 x 240 Pixeln aufzeichnen . Für die schnelle Übertragung der Bilddaten in den PC oder Mac sorgt eine USB-Schnittstelle.

Die Preise sind für Leica-Verhältnisse recht moderat: Die Digilux-Kamera kostet 1.998 Mark, der Diakopiervorsatz 298 und der Makrovorsatz 398 Mark.

Dieser Artikel ist hilfreich. 288 Nutzer finden das hilfreich.