Unterwassergehäuse

Digitalkamera-Zubehör Test

Sie gibt es preiswert fürs Schnorcheln und, teurer, für echte Tauchgänge in größere Tiefen. Vorteil: Die Kamera wird nicht nur unter Wasser, sondern auch am Strand vor feinem, die Mechanik mordendem Sand geschützt. Nachteil: Unterwassergehäuse sind nicht universell, sie passen nur auf eine Kamera, bestenfalls zu einigen wenigen Modellen einer „Familie“. Tipp: Achten Sie darauf, dass der Dichtgummi sauber ist. Insbesondere Sand verschleißt ihn – Wasser dringt ein. Zum Schnorcheln und gegen den Strand-Sand helfen übrigens auch vielseitigere spezielle Kunststoffbeutel, zum Beispiel „Ewa-Marine“.

Unterwassergehäuse CWPC-01

Digitalkamera-Zubehör Test

Preis: 80 Euro.
Größe: 12 cm x 7 cm x 5 cm.
Gewicht: 120 g.

www.olympus.de

Das transparente Gehäuse schützt die Kamera vor Wasser (bis zu drei Meter Tiefe), Sand und Schnee. Damit sich die Dichtung oder das Gehäuse nicht verziehen und undicht werden: Das Gehäuse nicht in der Sonne lagern. Das Objektivfenster ist aus kratzfestem Material und planparallel, sodass es die Bildqualität kaum beeinträchtigt. Reichweite und Wirksamkeit des Kamerablitzes werden hingegen etwas eingeschränkt.

Nutzbar für: Olympus-µ-mini Digital.

test-Kommentar: Schützt die Digital­kamera wirksam vor Feuchtigkeit und Schmutz.

Dieser Artikel ist hilfreich. 4422 Nutzer finden das hilfreich.