Diaduplikatoren

Digitalkamera-Zubehör Test

So verlockend die Idee vom digitalen Archiv der Dia-Sammlung auch ist – Diaduplikatoren sind nur ein Notbehelf: Trotz Adapter wird das Dia nicht immer formatfüllend erfasst (das ist unschön). Und viele Kameras erzeugen schwarze Balken, weil sie nicht im Format 3 : 2 des Dias, sondern im Bildschirmformat 4 : 3 aufnehmen. Insbesondere ist es schwer, das Dia gleichmäßig auszuleuchten. Gelingt das nicht, leidet die Bildqualität. Diaduplikatoren gibt es von mehreren Anbietern, die Kamera muss über ein passendes Anschlussgewinde oder -bajonett verfügen. Vorteil: Einmal justiert, werden viele Dias sehr schnell digitalisiert.

Tipp: Flachbettscanner mit Diaaufsatz sind oft die beste Wahl. Ein großes Archiv rechtfertigt auch den Kauf eines speziellen Diascanners wie den Plustek Optic Film 7200 für 200 Euro. Beste Qualität bieten professionelle Dienstleister (zum Beispiel www.dia-digi-cd.de, ab 26 Cent je Dia).

Diaduplikator (mit Anschlusstubus für Canon Powershot G6)

Digitalkamera-Zubehör Test

Preis: 99 Euro (mit Anschlusstubus 134 Euro).
Größe (ohne Diahalter): 17 cm x 8 cm x 6,5 cm.
Größe Diahalter (für zwei Dias): 15 cm x 5 cm.
Gewicht: 300 g (inklusive Adapter für G6 und Diahalter).

www.soligor.de

Mit dem Diakopiervorsatz können Dias (24 x 36 mm) abfotografiert werden. Wichtig: Gleichmäßig helle Beleuchtung.

Nutzbar für: viele Digitalkameras (Verfügbarkeit von Adaptern beim Hersteller erfragen).

test-Kommentar: Einfache Lösung zum Digitalisieren von Dias und Negativ­filmen. Die Qualität von Filmscannern wird aber nicht erreicht.

Dieser Artikel ist hilfreich. 4422 Nutzer finden das hilfreich.