Im Oktober will Olympus die erste Amateur-Digitalkamera mit einer Auflösung von knapp vier Millionen Pixeln (Bildpunkten) auf den Markt bringen: die gerade erst auf der photokina vorgestellte Camedia E-10. Das reichhaltig ausgestattete semiprofessionelle Modell mit Aluminiumgehäuse soll etwa 4.000 Mark kosten. Es hat einen Spiegelreflexsucher, einen kippbaren LC-Monitor und ein fest eingebautes Vierfach-Zoomobjektiv mit einem Brennweitenbereich von 35 bis 140 Millimetern (bezogen aufs Kleinbildformat). Als Sonderzubehör gibt es einen Makrovorsatz für Nahaufnahmen sowie Weitwinkel- und Telekonverter, die den Brennweitenbereich auf 28 bis 200 Millimeter vergrößern.

Ein integrierter SDRAM-Speicher mit 32 MB erlaubt relativ kurze Bildfolgezeiten. Als Wechselspeicher lassen sich sowohl Smartmedia- als auch Compactflash-Cards verwenden. Für die schnelle Datenübertragung in den Computer sorgt eine USB-Schnittstelle.

Dieser Artikel ist hilfreich. 104 Nutzer finden das hilfreich.