Egal ob per Kabel, Satellit oder DVB-T: Wer Digitalfernsehen empfängt, braucht dazu einen passenden Empfänger, auch Set-Top-Box genannt. Und weil die Technik dieser Empfangsgeräte selten ganz perfekt ist, erscheinen für sie immer mal wieder Updates, die Fehler der Betriebssoftware beheben oder neue Funktionen hinzufügen. Während man ältere Geräte hierfür noch zum Fachhändler bringen oder umständlich über den PC auf den neuesten Stand bringen musste, können die meisten neueren Geräte diese Software-Updates per Kabel oder Antenne empfangen. Manche tun das sogar automatisch. Bei anderen heißt es, hin und wieder im Einstellungsmenü den entsprechenden Menüpunkt aufzurufen, um die Software zu aktualisieren.

Dieser Artikel ist hilfreich. 40 Nutzer finden das hilfreich.