Technik

Voraussetzungen bzw. erforderliche Geräte

Programmangebot

Verfügbarkeit deutscher Stationen

Weitere Infos im Netz (teilweise von Anbieterseite)

test-Tipp

Technik

Voraussetzungen bzw. erforderliche Geräte

Programmangebot

Verfügbarkeit deutscher Stationen

Weitere Infos im Netz (teilweise von Anbieterseite)

test-Tipp

Über Satellit

Huckepack im digitalen Sat-Fernsehen DVB-S (Digital Video Broadcasting Satellite)

· Digitaler Sat-TV-Empfänger · Satellitenschüssel

· Mehrere Hundert Stationen · Auch fremdsprachige Angebote sowie Spartensender

Europaweit

www.astra.de
www.eutelsat.de

Bereits attraktiv.

Die Programmauswahl ist groß, die Empfangsgeräte sind günstig und in allen Haushalten mit digitalem Sat-TV bereits vorhanden.

Per Internet

Als Internet-Datenstrom (oft im MP3-, Real- oder WMA-Format) übertragen

· PC mit Soundkarte und Internetanschluss

· Schneller Internetzugang (DSL) mit Pauschaltarif

· Passende Abspielsoftware

· Riesengroß: Tausende Sen-

der aus aller Welt, darunter

auch reine Webradios

Weltweit

www.surfmusik.de, www.shoutcast.com, www.radiosites.de, www.freie-radios.de

Bereits attraktiv.

Die meisten Angebote, vor allem im MP3-Format, sind gut, die große Anzahl bedient auch ausgefallene Geschmäcker. Sofern PC und Internetzugang im Haus sind, fallen keine weiteren Kosten an.

Über DAB

Über UKW-nahe Frequenzen übertragen, genannt DAB (Digital Audio Broadcasting)

· Spezielles Empfangsgerät(auch als Auto- und Kofferradio sowie PC-Empfänger verfügbar), meist mit UKW

· Im Auto oft: Spezialantenne

· Zurzeit je nach Bundesland zwischen 4 und 16 Sender

Zum Teil bundesweit, zum Teil nur innerhalb von Regionen

www.digitalradio.de

Weiter abwarten.

DAB kam bislang nicht in die Gänge. Mit stärkeren Sendern und mehr Frequenzen könnte es interessant werden – falls Landesfürsten und Sender mitziehen und die Empfangsgeräte billiger werden.

Über Mittel-/Kurzwelle

Über Lang-/Mittel-/Kurzwelle übertragen, genannt DRM

(Digital Radio Mondiale)

· Spezielles Empfangsgerät (geringe Auswahl!), oft in Kombination mit UKW

· Derzeit etwa 15 deutschsprachige Sender

· Rund 60 Sender in Europa

Weltweit

www.drm-national.de

Noch abwarten.

Empfänger sind teuer und brauchen verhältnismäßig viel Strom. DRM beseitigt die Störungen von Mittelwelle und Kurzwelle, trotzdem bleibt die Empfangsqualität weiter von der Tageszeit abhängig.

Über DVB-T

Huckepack im digitalen Antennen-TV DVB-T (Digital Video Broadcasting Terrestrial)

· DVB-T-Empfänger

· Außen- oder Zimmerantenne

· Ab September versuchsweise rund 30 Sender in Berlin/Brandenburg

Berlin/Brandenburg (Versuchsbetrieb)

www.ueberallfernsehen.de

Noch vieles offen.

Als Zu­gabe zu DVB-T ist DVB-T-Radio als Technik zwar in­teressant. Doch das Ergebnis des Pilotprojekts und seine Wirkung steht in den Sternen. Außerdem gibts DVB-T nur in den Ballungsräumen.