Digitales Fernsehen Meldung

Der Vermieter muss dafür sorgen, dass die Hausantenne funktionsfähig bleibt, wenn der Fernsehempfang von analoger auf digitale Übertragung umgestellt wird. Er darf den Mieter nicht darauf verweisen, dass dieser die Programme nun mit einer Stabantenne in der Wohnung empfangen könne. Das hat das Amtsgericht Berlin-Neukölln entschieden (Az. 20 C 98/03).

Ein Vermieter hatte die Hausantenne außer Betrieb genommen, weil im Haus eine moderne Breitbandkabelanlage installiert wurde. Der Mieter wollte diesen Anschluss aber nicht nutzen.

Er hatte sich bereits eine Set-Top-Box gekauft, die den Empfang digitaler Fernsehprogramme mit herkömmlichen Fernsehgeräten ermöglicht. Mit der dazugehörigen einfachen Stabantenne im Zimmer hatte er keinen störungsfreien Empfang.

Dieser Artikel ist hilfreich. 353 Nutzer finden das hilfreich.