Bei Google vorsorgen

Facebook, Google und der Tod Special

Nutzer eines Google-Kontos können mithilfe des Konto­inaktivität-Managers selbst entscheiden, was mit ihren Daten im Todes­fall oder im Falle eines Unfalls geschehen soll. Sie können die Daten für ausgewählte Personen frei­geben oder einrichten, dass sie gelöscht werden sollen. Sich zu Lebzeiten Gedanken um das digitale Erbe zu machen, ist unver­zicht­bar. Wer seinen Hinterbliebenen zum Beispiel den Zugriff auf E-Mails gewährt, erspart ihnen viel Mühe. E-Mails sind Ausgangs­punkt vieler Recherchen und zeigen oft, welche Rechnungen noch offen sind.

Sie benötigen:

Facebook, Google und der Tod Special
  • Google-Konto
  • Internet­zugang

Schritt 1

Öffnen Sie Ihr Google-Konto. Klicken Sie auf „Persönliche Daten & Privatsphäre“. Unter „Inhalte kontrollieren“ finden Sie den Konto­inaktivität-Manager. Starten Sie diesen.

Schritt 2

Bestimmen Sie, ab wann Ihr Google-Konto inaktiv werden soll. Die Frist beginnt mit der letzten Anmeldung. Sie können einen Zeitraum zwischen 3 und 18 Monaten auswählen. Wenn Sie Ihr Konto so lange nicht mehr verwenden, werden Sie mehr­mals per E-Mail oder SMS kontaktiert. Erst wenn Sie darauf nicht reagieren, wird das Konto inaktiv geschaltet.

Schritt 3

Bestimmen Sie, wer benach­richtigt werden soll und welche Daten Sie mit den Personen teilen wollen. Sie können bis zu zehn Personen angeben, die Google benach­richtigt, wenn das Konto inaktiv geworden ist. Wenn Sie den genannten Personen erlauben, Inhalte herunter­zuladen, haben diese dazu bis zu drei Monate Zeit. Danach wird das Konto gelöscht. Bestimmen Sie genau, welche Daten geteilt werden sollen. Der Service gilt nicht nur für Googles E-Mail-Dienst Gmail, sondern unter anderem auch für den Online-Daten­speicher Drive, für Google Photos und Google Contacts. Über das E-Mail-Konto können Sie eine auto­matische Antwort einrichten, die gesendet wird, sobald Ihr Konto inaktiv wird.

Schritt 4

Im nächsten Schritt können Sie – alternativ zu der Daten­weitergabe – einrichten, dass Ihr Google-Konto und dessen Inhalte direkt gelöscht werden, sobald es inaktiv wird.

Schritt 5

Prüfen Sie in einer Über­sicht Ihrer Einstel­lungen, was mit Ihrem Google-Konto passieren soll. Sind Sie mit den Einstel­lungen zufrieden, bestätigen Sie diese.

Dieser Artikel ist hilfreich. 93 Nutzer finden das hilfreich.