Tipps

  • Preis-Leistung. Der Testsieger Panasonic DMR-E 95 H kostet immerhin 935 Euro. Wenn Ihnen das für einen DVD-Rekorder mit Festplatte zu viel ist, machen Sie mit dem drittplatzierten Toshiba RD-XS 32 für 625 Euro einen guten Kauf. Der DVD-Rekorder mit Festplatte ist in Ausstattung und Leistung kaum schlechter als der Testsieger.
  • Fehlerfreiheit. Wenn Sie mit Ihrem Gerät hauptsächlich Verleih-DVDs spielen wollen, kaufen Sie sich am besten den Pioneer DVR-320-S oder den Philips DVDR 725 H. Die kommen mit fehlerhaften Silberscheiben am besten zurecht.
  • Fehler. Seien Sie vorsichtig im Umgang mit wiederbeschreibbaren Rohlingen (RW). Die sind sehr empfindlich. Kratzer und Schmutz produzieren schnell Fehler, sodass die Scheiben kaum noch spielbar sind.
  • Qualität. Sie können auf DVDs auch verschiedene Qualitätsstufen aufnehmen. Beispiel: Wenn Sie eine Stunde in Zwei-Stunden-Qualität speichern, bleibt in Ihnen zum Beispiel noch eine halbe Stunde in Ein-Stunden-Qualität.

Dieser Artikel ist hilfreich. 653 Nutzer finden das hilfreich.