Diese Verpackung erzeugt Unmut Plant-based Steak, Green Mountain

0
Diese Verpackung erzeugt Unmut - Plant-based Steak, Green Mountain
© Stiftung Warentest / Thomas Vossbeck

„Hier auch eine Mogel­packung – und das mit grünem Anstrich,“ schreibt uns Leserin Andrea Sharma.

Antwort der Redak­tion: Auf Nach­frage erklärte der Anbieter, die Verpackung sei nötig für Trans­port und Qualitäts­sicherung. Der ohne Stabilisatoren produzierte Fleisch­ersatz sacke im Regal stehend zusammen. Eine andere Verpackung sei in Planung.

0

Mehr zum Thema

  • Verpackungs­ärger „Incredible Hack“ von Garden Gourmet

    - „Die Plastikverpackung mit Papier­umschlag suggeriert einen deutlich größeren Inhalt, als tatsäch­lich vorhanden ist“, moniert test-Leserin Joleen Meiners aus Freiburg.

  • Verpackungs­ärger Avisa Gemüse-Hanf-Sticks – Packung nur halb voll

    - „Heute musste es zum Essen besonders schnell gehen. Beim Öffnen der Packung hat es mir jedoch die Sprache verschlagen. Die Packung war nur halb gefüllt!“, ärgert sich...

  • Verpackungs­ärger Vegane Bratwürst­chen von Netto

    - „Die Verpackung suggeriert eine viel größere Menge Würst­chen. Da ist das Abend­essen etwas magerer ausgefallen“, ärgert sich test-Leser Christof Ertz aus Berlin.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.