Ihre Fahrt-, Verpflegungs- und Unter­kunfts­kosten 2009

Einsatz des Arbeitnehmers

Fahrt­kosten

Verpflegung und Unterkunft

Einsatz des Arbeitnehmers

Fahrt­kosten

Verpflegung und Unterkunft

Vorüber­gehend auswärts tätig, zum Beispiel bei Fort­bildung, Dienst­reise, Abordnung, Außen­dienst

Dienst­reisepauschale. 30 Cent für jeden mit dem Auto zurück­gelegten Kilo­meter. Für jede weitere Person, die mitfährt, erhöht sich die Pkw-Pauschale um 2 Cent. Die Pauschale je Fahrt­kilometer beträgt mit dem: Motorrad/-roller 13 Cent, Mofa/Moped 8 Cent, Fahr­rad 5 Cent.

Verpflegungs­pauschale für maximal die ersten drei Monate der auswärtigen Tätig­keit. Die Drei­monats­frist beginnt aber für jede Auswärts­tätig­keit jede Woche wieder neu, wenn die Tätig­keit nur ein bis zwei Tage in der Woche ausgeübt wird oder der Einsatz aus beruf­lichen Gründen für mindestens vier Wochen unterbrochen wird.

1

Tatsäch­liche Kosten. Statt der Dienst­reisepauschale die ­belegte Kilo­meter­leistung des Autos. Die Ticket- und die Mietwagen­kosten erkennt das Finanz­amt bei einer Auswärts­tätig­keit immer an.

Belegte Unter­kunfts­kosten.

Umwege aus dienst­lichen
Gründen   – zum Beispiel, um
Firmen­post wegzubringen

Dienst­reisepauschale. 30 Cent für ­jeden mit dem Auto ­gefahrenen Extrakilo­meter (siehe Dienst­reisepauschale oben) oder Abrechnung der Kilo­meter­leistung.

Verpflegungs­pauschale ab 8 Stunden Abwesenheit vom Arbeits­platz oder von der Wohnung.

1

Berufs­kraft­fahrer/-piloten/-matrosen, auch­Flug­begleiter, Binnenschiffer, Zugbegleiter

Entfernungs­pauschale. 30 Cent je Entfernungs­kilometer (einfacher Weg) von der Wohnung zum Betrieb, Stand­ort oder Fahr­zeugdepot, wenn Einsatz­ort nicht ständig wechselt.

Verpflegungs­pauschale für maximal drei Monate. Die Frist beginnt für jede Fahrt oder jeden Flug neu.

1

Belegte Unter­kunfts­kosten.

Auswärts tätig mit Behin­derung

2

Dienst­reisepauschale. 30 Cent für alle mit dem Auto zurück­gelegten Kilo­meter, auch für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeits­platz (siehe Dienst­reisepauschale oben).

Verpflegungs­pauschale und Unter­kunfts­kosten je nach Auswärts­tätig­keit wie bei den anderen Arbeitnehmern in dieser Tabelle.

1

Tatsäch­liche Kosten, siehe oben.

    Tabelle aus Finanztest Spezial Steuern 2010, erscheint am 06.02.2010.

    • 1 Ab 8-stündiger Abwesenheit 6 Euro, ab 14-stündiger Abwesenheit 12 Euro, bei 24-stündiger Abwesenheit 24 Euro.
    • 2 Grad der Behin­derung 70 Prozent oder ab 50 Prozent, wenn die Bewegungs­freiheit im Straßenverkehr stark einge­schränkt ist. Behinderte ohne Führer­schein oder mit so starker Behin­derung, dass sie von anderen (Ehepart­nern, Kindern, Eltern, Zivil­dienst­leistenden) in ihrem Wagen zur Arbeit gebracht und abge­holt werden müssen, können auch Leer­fahrten abrechnen.