Die neue Erbschaftsteuer

Höhere Freibeträge bei Erbschaft und Schenkung

Zurück zum Artikel

Für alle sind die Freibeträge bei Erbschaft und Schenkung gestiegen. Am meisten profitieren eingetragene Lebenspartner. Am schlechtesten kommen weiterhin Geschwister, Nichten und Neffen, Schwiegerkinder und geschiedene Ehepartner weg.

Inhalt

Verwandte

Allgemeiner Freibetrag bei Erbschaft und Schenkung (Euro)

Versorgungs­freibetrag
bei Erbschaft (Euro)
1

Freibetrag bei Erbschaft für … (Euro)

neu

alt

+/–

Hausrat

andere Güter2

Steuerklasse I

Ehepartner

500 000

307 000

193 000

256 000

41 000

12 000 3

Kinder, Stiefkinder, Adoptiv­kinder, Kinder ­verstorbener Kinder

400 000

205 000

195 000

10 300 bis 52 000 4

41 000

12 000 3

Enkel,
Stiefenkel

200 000

51 200

148 800

0

41 000

12 000 3

Urenkel

100 000

51 200

48 800

0

41000

12 000 3

Eltern, Groß- und Urgroßeltern im Erbfall 5

100 000

51 200

48 800

0

41 000

12 000 3

Steuerklasse II

Geschwister, Nichten
und Neffen, Schwiegerkinder, Schwiegereltern, geschiedene Ehegatten

20 000

10 300

9 700

0

12 000 3

Steuerklasse III

Eingetragene ­Lebenspartner

500 000

5 200

494 800

256 000
(bisher 0)

41 000 (bisher 0)

12 000 3

Onkel, Tanten, Lebensgefährten, Nachbarn, Freunde und alle anderen

20 000

5 200

14 800

0

12 000 3

1
Wird um den Wert der Versorgungsbezüge (Renten und Pensionen) der Hinterbliebenen gekürzt.
2
Zum Beispiel Autos, Wohnmobile oder Boote; nicht für Schmuck, Münzen, Briefmarken etc.
3
Bisher 10 300 Euro.
4
Kinder bis 5 Jahre 52 000 Euro, bis 10 Jahre 41 000 Euro, bis 15 Jahre 30 700 Euro, bis 20 Jahre 20 500 Euro, bis 27 Jahre 10 300 Euro.
5
Bei Schenkungen Steuerklasse II.
03.02.2009
  • Mehr zum Thema

    Richtig spenden So erkennen Sie seriöse Organisationen

    - Tier­schutz, Hilfe für Kinder, Gesundheit, Nothilfe und Umwelt­schutz sind die wichtigsten Ziele von Spende­rinnen und Spendern, wie eine aktuelle Umfrage zeigt. Doch...

    Immobilien Vererben oder verschenken? So finden Sie den richtigen Weg!

    - Weil die Immobilien­preise in den vergangenen Jahren sprunghaft gestiegen sind, ist es sinn­voll, über die Erbschaft­steuer nach­zudenken. Denn wer sich die Raten für...

    Facebook, Google und der Tod So regeln Sie Ihren digitalen Nach­lass

    - Was passiert mit Accounts bei Facebook, Google, Spotify und Co., wenn ein Mensch stirbt? Der Bundes­gerichts­hof hatte im Fall eines Facebook-Kontos bereits klar­gestellt...