Strunz – Diät und Sport: Motivierend

Diäten Meldung

die diät
Dr. Ulrich Strunz
Heyne 2004
22,00 Euro

Das Prinzip

Übergewicht und die meisten Zivilisationskrankheiten („Warum werden Sie nicht 120?“) sind nach Ansicht des Internisten Dr. Ulrich Strunz auf mangelnde Bewegung und falsche Ernährung zurückzuführen. Insbesondere, so Strunz, mangele es uns an Vitalstoffen und vor allem auch an Eiweiß. Das Patentrezept des Forever-young-Gurus: Nahrungsergänzungsmittel und Eiweißdrinks – nicht nur während der Diät, sondern lebenslang. Mindestens ebenso wichtig wie die eiweißreiche, aber kalorienarme Kost ist für Strunz aber der begleitende Sport. Derzeit propagiert er vor allem das fettzehrende Nordicwalking.

Die Praxis

Strunz bietet zwei Diäten für drei Diätphasen an. Die erste Phase, das „Vital-Fatburning“, ist eine Art Formula-Diät, die auf eine Woche angelegt ist. Sie trinken fleißig Eiweißdrinks, die den Muskelabbau verhindern und „Schlankhormone“ anlocken sollen. Essen dürfen Sie etwas Obst und rohes Gemüse. Dazu kommt täglich intensives Nordicwalking und ein Muskel-Workout. In der zweiten Diätphase betreiben Sie das Fatburning nur noch im Intervall. Das heißt, Sie steigen langsam ein in die Forever-young-Diät, eine Art mediterrane Kost. Sie setzt sich aus viel Obst und Gemüse, Hülsenfrüchten, Vollkornprodukten, magerem Fleisch, Fisch sowie einem gelegentlichen Gläschen Rotwein zusammen und sollte als Dauerernährung betrieben wer­den. Dazu kommen Vitaminpräparate, Eiweißpulver und viele weitere Nahrungser­gän­zungs­mittel.

test-Kommentar: Strunz verspricht Gewichtsverluste von 0,5 bis 1 Kilogramm pro Tag. Das ist unrealistisch und wäre auch ungesund. Die Zufuhrempfehlungen für Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente sind oft zu hoch, es kann zu kritischer Überversorgung kommen. Proteindrinks sind überflüssig, da ohnehin überreichlich Eiweiß verzehrt wird. Positiv sind der hohe Obst- und Gemüseverzehr, die Bevorzugung hochwertiger Öle und naturbelassener Lebensmittel. Positiv ist auch die Motivationskraft, mit der Strunz zu sportlicher Bewegung anregt.

Fazit: Einen Versuch wert

  • Sporteln Sie mit.
  • Vergessen Sie die Eiweißdrinks.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2571 Nutzer finden das hilfreich.