Diät erfolg­los Kasse zahlt Adipositas-OP

Die Krankenkasse muss einen Magenbypass zahlen, wenn bei einer Adipositas-Patientin alle konservativen Therapien erfolg­los blieben. Die Frau hatte über Jahr­zehnte Diäten gemacht, oft Sport getrieben und Ernährungs­beratungen genutzt. Nun reicht das ärzt­liche Attest, dass diese Methoden erschöpft sind (Sozialge­richt Düssel­dorf, Az. S 27 KR 351/14).

Mehr zum Thema

  • Adipositas Die Psyche stärken gegen das Überge­wicht

    - Starkes Überge­wicht kann seelische Ursachen haben – und wiederum selbst die Psyche stark belasten. Warum und wie eine Psycho­therapie beim Abnehmen helfen kann.

  • Schlank­heits­mittel im Test Ganz einfach dünner werden – geht das?

    - Schlank­heits­mittel verheißen leichtes Abspe­cken. Zu Recht? Die Stiftung Warentest bewertet häufig verkaufte rezept­freie und rezept­pflichtige Präparate zum Abnehmen –...

  • Überge­wicht Dick als Kleinkind, dick als Erwachsener

    - Wer als Kleinkind überge­wichtig ist, wird die über­flüssigen Pfunde oft nicht mehr los. Das kritische Alter liegt zwischen zwei und sechs Jahren, ergab eine Studie von...