Das Risiko, an Diabetes mellitus Typ 2 zu erkranken, steigt parallel zum Zigarettenkonsum: Wer 20 Zigaretten täglich raucht, verdoppelt sein Risiko im Verhältnis zu einem Nichtraucher. Das ergab eine Studie an 21.000 Männern im Alter von 40 bis 84 Jahren am Brigham and Womens Hospital in Boston, Massachusetts. Zu Studienbeginn waren alle Probanden frei von Diabetes, Krebs und Herzerkrankungen.

Eine mögliche Ursache: Raucher sind insulinresistenter und haben höhere Insulinspiegel. Rauchen wäre somit sogar als ein unabhängiger Risikofaktor für Typ-2-Diabetes anzusehen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 205 Nutzer finden das hilfreich.