Diabetes: Blutzuckersenker Warnung vor Zimt

Arzneimittelbehörden warnen vor Zimt „zur Senkung des Blutzuckers“: Bestimmte Präparate bergen Risiken durch hohe Gehalte an Cumarin.

Leberschäden

Zunehmend werden Nahrungsergänzungsmittel und Diätlebensmittel mit einem hohen Anteil an Zimt oder Zimtextrakt zur Senkung des Blutzuckers verwendet – insbesondere von Patienten mit Diabetes mellitus Typ II („Altersdiabetes“). Solche Mittel sind, so das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) und das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR), riskant: In höheren Mengen über längere Zeit verzehrt, kann der Zimtinhaltsstoff Cumarin bei empfindlichen Personen Leberschäden wie Leberentzündung verursachen. Der in Nahrungsergänzungs- und diätetischen Lebensmitteln verwendete Cassia-Zimt weist zum Teil hohe Cumaringehalte auf, insbesondere in Zimtpulverpräparaten: Einige enthalten so viel Cumarin, dass bei der empfohlenen Tagesdosis die täglich tolerierbare Aufnahmemenge von 0,1 Milligramm Cumarin je Kilogramm Körpergewicht überschritten wird – Risiko von Leberschäden. Bereits um Weihnachten wurde wegen möglicher hoher Cumaringehalte vor Zimtgebäck gewarnt.

Studien: Ob Zimt den Blutzuckerspiegel bei Diabetikern positiv beeinflusst, ist nicht eindeutig bewiesen. Die Ergebnisse einer Studie aus Pakistan konnten bislang nicht zweifelsfrei bestätigt werden. Zimt ist als pflanzliches Arzneimittel zur Diabetes-Therapie in Europa nicht zugelassen.

Diabetes und Verdauungsstörungen: Diabetiker, die im Rahmen eines Diätplans oder etwa zur besseren Verdauung täglich größere Mengen Zimtpulver verzehren, sollten wegen möglicher hoher Cumaringehalte und nicht hinreichend belegter Wirksamkeit darauf verzichten, so die Bundesinstitute.

Arzneimittel

Diese Nahrungsergänzungsmittel sind als Arzneimittel einzustufen. Sie unterliegen, wie auch diätetische Lebensmittel, nicht der Zulassungspflicht. Qualität, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit werden nicht überprüft. Zur Verbesserung des Zuckerstoffwechsels gibt es eine Reihe erprobter Arzneimittel; siehe www.medikamente-im-test.de und Test Blutzuckermessgeräte.

Mehr zum Thema

  • Medikamenten­einnahme Halten Sie sich an die Verordnung?

    - Hand aufs Herz: Nehmen Sie Ihre Medizin regel­mäßig ein? Viele Patienten beteuern, dass sie das tun – ohne dass es stimmt. Das stellte die Welt­gesund­heits­organisation...

  • Medikamente im Test Diabetesgerechte Ernährung – zuckerfreie Diät ist über­holt

    - Die Zeiten, in denen Menschen mit Diabetes eine Diät einhalten und komplett auf Zucker verzichten sollten, sind vorbei. Heute gilt eine gemischte Kost aus...

  • Medikamente im Test Diabetes – so findet jeder die richtige Insulin­therapie

    - Ein Diabetes wird häufig mit gespritztem Insulin behandelt. Dabei gibt es verschiedene Behand­lungs­formen, die der Arzt je nach Bedürf­nissen des Einzelnen auswählen und...

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.