Im Jahr 2000 hatten in Deutschland rund 200 000 Männer und 195 000 Frauen eine Krebserkrankung – 183 000 Männer und 175 000 Frauen erkrankten erstmalig an Krebs. Nach einer neuen Schätzung der Dachdokumentation Krebs im Robert Koch Institut hat die Zahl der pro Jahr erkrankten Frauen gegenüber 1998 abgenommen (minus 1,7 Prozent), die Zahl der erkrankten Männer um 7,4 Prozent zugenommen – vor allem durch Früherkennungsuntersuchungen der Prostata (40 650). „Krebs in Deutschland“ kann über die Krebsregister der Bundesländer bezogen werden (Daten als PDF-Datei).

Dieser Artikel ist hilfreich. 143 Nutzer finden das hilfreich.