Deutsche Post Meldung

Wer häufig beim Briefschreiben die Postleitzahl sucht, sollte das alte Postleitzahlenbuch unbedingt aufheben. Ansonsten kommt ihn die Suche nach der korrekten Postleitzahl künftig teuer. Denn die Deutsche Post hat still und heimlich beschlossen, das Postleitzahlenbuch nicht mehr aufzulegen.

Briefschreiber, die das alte Buch weggeworfen haben, müssen nun per Internet oder bei der Auskunft die korrekte Postleitzahl erfragen. Das kostet Geld genauso wie die von der Post angebotenen Alternativen, entweder eine CD-Rom für 27,95 Mark oder eine Post-Wandkarte für 29,95 Mark.

Dieser Artikel ist hilfreich. 550 Nutzer finden das hilfreich.