Im Streit um die Erstattung von Kredit­bearbeitungs­gebühren hat es jetzt erst­mals Deutsche Bank und Post­bank erwischt: Die Amts­gerichte in Schorn­dorf (Az. 2 C 388/12) und Bonn (Az. 108 C 271/12) haben den Branchenprimus und sein großes Tochter­unternehmen verurteilt, Kredit­bearbeitungs­gebühren an Kunden zu erstatten.

Beide Urteile sind noch nicht rechts­kräftig. Die Post­bank will auf jeden Fall Berufung einlegen; die Deutsche Bank äußerte sich bislang nicht.

Bisher haben bereits acht Ober­landes­gerichte Kredit­bearbeitungs­gebühren nach Klagen der Schutz­gemeinschaft für Bank­kunden für unzu­lässig erklärt. Trotzdem weigern sich zahlreiche Banken, ihren Kunden das Geld zu erstatten. Stiftung Warentest informiert und bietet einen Muster­brief für die Rück­forderung: www.test.de/kreditgebuehren.

Dieser Artikel ist hilfreich. 4 Nutzer finden das hilfreich.