Für einige Kunden der Deutschen Bank wird ihr Girokonto im neuen Jahr teurer. Das Kreditinstitut teilte ihnen mit, dass es ihr bisheriges „Konto 24“ ab 1. Januar 2004 automatisch auf das neue db AktivKonto umstellt. Das ist in jedem Fall mit einer Preiserhöhung verbunden.

Das frühere Konto 24, das noch aus der Zeit stammt, als die Deutsche Bank eine eigene Direktbank führte (Bank 24), kostete 2,56 Euro im Monat. Wenn der Kunde im Monat ein Durchschnittsguthaben von 1 000 Euro hatte, war die Kontoführung sogar kostenlos.

Künftig muss der Kunde mindestens 3,99 Euro im Monat bezahlen und kann die Kosten nicht senken. Alle anderen Kontomodelle sind noch teurer.

Dieser Artikel ist hilfreich. 366 Nutzer finden das hilfreich.