Die Deutsche Bank hat sich mit fünf internationalen Großbanken zu einer Geldautomaten-Allianz zusammengeschlossen. Kunden der Deutschen Bank können dadurch mit der ec-Karte kostenlos Geld an insgesamt 21.000 Automaten der Partnerbanken in Großbritannien (Barclays), Frankreich (BNP Paribas), den USA (Bank of America), Kanada (Scotiabank) und Australien (Westpac) abheben. Akzeptiert werden auch die Sparcard und die Kundenkarte des Jungen Kontos.

In Zukunft soll die Allianz weiter ausgebaut werden. Nach Auskunft der Deutschen Bank ist es das Ziel, den Kunden zumindest in allen wichtigen Reiseländern die kostenfreie Bargeldversorgung zu ermöglichen. Dazu werden jetzt weitere Partnerbanken gesucht. Bislang ist Bargeld im Ausland für die meisten relativ teuer. Wer sich mit der ec-Karte im Ausland am Automaten Geld zieht, zahlt pro Abhebung üblicherweise 5 bis 10 Mark. Mit Kreditkarte kostet Bargeld sogar bis zu 6 Prozent des abgehobenen Betrags. Der Vorstoß der Deutschen Bank könnte jetzt auch die Konkurrenz in Zugzwang bringen.

Unerreicht bleibt freilich der Bargeldservice der Allgemeinen Deutschen Direktbank (Diba). Mit deren Visa-Karte können Girokunden weltweit an allen Geldautomaten mit dem Visa-Symbol kostenlos Geld abheben.

Dieser Artikel ist hilfreich. 723 Nutzer finden das hilfreich.