Deutsche Bahn Meldung

Test­fahrt. ICE auf der Neubau­strecke Erfurt-Halle/Leipzig.

Die Preise der Deutschen Bahn (DB) bleiben mit dem Fahr­plan­wechsel am 13. Dezember im Fern­verkehr nahezu unver­ändert. Teurer wird es lediglich auf Bahn­stre­cken mit dem Neubau­abschnitt Erfurt – Halle/Leipzig. Die DB begründet das mit deutlich schnel­leren Fahr­zeiten. Auf der neuen Hoch­geschwindig­keits­strecke werden ICE-Züge mit bis zu Tempo 300 unterwegs sein. Die Fahrt von Erfurt nach Leipzig dauert dann fahrp­langemäß 45 Minuten – 30 Minuten weniger als heute. Die schnellste Verbindung von Erfurt nach Berlin dauert künftig nur noch 1 Stunde und 50 Minuten, derzeit sind es 2 Stunden und 40 Minuten. Normal­preistickets werden 1 bis 7 Euro teurer. So kostet zum Beispiel eine Fahr­karte von Erfurt nach Berlin künftig 71 statt heute 64 Euro. Im Nahverkehr der Deutschen Bahn werden die Tickets für Einzel­fahrten im Durch­schnitt um 2 Prozent teurer. Bei Zeitkarten und Abonnements für Pendler ändert sich nichts.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2 Nutzer finden das hilfreich.