Die Deutsche Bahn haftet nicht für Verletzungen, die sich eine lang­jährige S-Bahn-Nutzerin beim Sturz zwischen Bahn­steigkante und S-Bahn zugezogen hat, so das Amts­gericht München (Az. 173 C 27106/16). Als erfahrene, seit 1974 regel­mäßige Nutzerin der S-Bahn München sei ihr der Spalt bekannt gewesen. Er sei auch mit 14 Zenti­metern nicht zu breit und könne einigermaßen mühelos über­wunden werden.

Dieser Artikel ist hilfreich. 3 Nutzer finden das hilfreich.