Deutsche Aktien Test

Krise an den internationalen Finanzmärkten, stark schwankende Börsenkurse - trotzdem sieht Finanztest jetzt für Anleger langfristig gute Renditechancen. Der Zeitpunkt ist günstig, um über den Kauf von Aktien oder Fonds nachzudenken. test.de gibt einen Überblick.

Zu diesem Thema bietet test.de einen aktuelleren Test: Dividendenfonds

Lernen aus der Vergangenheit

Börsenmuffel warnen, dass es für einen Einstieg in den Aktienmarkt noch zu früh sei. Doch die Vergangenheit hat gezeigt: Nach einem Crash erholten sich die Märkte immer in überschaubarer Zeit. Spätestens nach ein paar Jahren erreichten die Kurse neue Höchststände. Zuletzt auch nach der Krise im Frühjahr 2003. Der Dax sank damals kurzzeitig unter die Marke von 2 500 Punkten. Wer trotzdem investierte, konnte seinen Einsatz in nur vier Jahren mehr als verdreifachen. Selbst nach dem jüngsten Crash haben diese Anleger ihr Kapital fast verdoppelt - allerdings nutzten die wenigsten damals ihre Chance.

Geduld wichtig

Natürlich kann niemand genau sagen, ob und wann der Aufschwung wieder einsetzt. Bis es soweit ist, können auch noch ein oder zwei Jahre vergehen. Daher brauchen Anleger Geduld. Dafür erhalten sie jedoch die Chance, langfristig gute Renditen zu erzielen, die über denen sicherer Zinsanlagen liegen.

Deutscher Aktienmarkt

Naheliegend für deutsche Anleger ist der heimische Aktienmarkt. Denn gerade in der aktuellen Situation ist es gut, die Entwicklung der gesamten Wirtschaft und einzelner Unternehmen zu verfolgen. Das ist bei ausländischen Anlagen oft schwer. Wer sich nicht intensiv mit einzelnen Aktien beschäftigen möchte, sollte Aktienfonds wählen. Denn um ein sinnvolles Depot aus einzelnen Papieren aufzubauen, brauchen Anleger viel Zeit und auch viel Geld, da die Kaufkosten bei kleinen Anlagebeträgen relativ hoch sind.

Verlockende Dividenden

Trotzdem: Die Dividendenausschüttungen vieler deutscher Unternehmen scheinen derzeit verlockend für viele Anleger. Denn viele Unternehmen zahlen trotz Wirtschaftskrise mehr als im Vorjahr. Andere haben zwar ihre Dividenden gekürzt, doch die Dividendenrendite ist dank niedriger Aktienkurse trotzdem hoch. Doch allein aufgrund der derzeitigen Dividendenausschüttungen sollten Anleger nicht in einzelne Aktien investieren. Zum einen weiß niemand, wie hoch die Auszahlungen in den kommenden Jahren sind. Wer die Aktie noch vor der Ausschüttung kauft, muss zudem an die Abgeltungsteuer von 25 Prozent denken, wenn er die Zahlung einstreicht. Generell gilt: Bei einem Investment in Einzelaktien sollten Anleger nicht nur die Dividenden vor Augen haben. Das Geschäftsmodell, die langfristige Perspektive und solide finanzielle Rahmendaten des Unternehmens sollten überzeugend sein.

Aktienfonds für den Aufschwung

Wer sich nicht intensiv um seine Aktien kümmern möchte, sollte besser Aktienfonds auf den Deutschen Markt wählen. Wer es sich besonders einfach machen möchte, nimmt Indexfonds. Aussichtsreicher sind aber gemanagte Fonds. Eine Auswahl finden Anleger im Produktfinder Investmentfonds. Zu jedem Aktienfonds Deutschland gehören Kennzahlen wie die Finanztest-Bewertung, die Wertentwicklung oder Charts. Anleger sehen so schnell, ob der Fonds ihrer Wahl langfristig aussichtsreich ist oder ob sie sich besser für einen anderen Aktienfonds Deutschland entscheiden sollten. Denn es gilt: Auch bei Aktienfonds sollten Anleger von Zeit zu Zeit ihr Depot überprüfen.

Derzeitige Spitzenreiter

Derzeit die besten Aktienfonds Deutschland im Produktfinder Investmentfonds: Allianz RCM Thesaurus AT, DWS Deutschland und UniDeutschland. Diese drei Fonds stehen seit Jahren an der Spitze oder im gehobenen Mittelfeld ihrer Fondsgruppe. Die Gefahr eines plötzlichen Absturzes scheint daher äußerst gering.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1433 Nutzer finden das hilfreich.