Deutsche Aktien Meldung

Besitzer deutscher Aktien erhalten 2011 viel mehr Dividende als im Vorjahr. Dax-Unternehmen zahlen fast 30 Prozent mehr.

Studie. Die Dividenden von Firmen aus den wichtigen deutschen Aktienindizes sind deutlich gestiegen. Das zeigt eine aktuelle Studie des Deutschen Instituts für Portfolio-Strategien (dips) in Zusammenarbeit mit der Deutschen Schutzgemeinschaft für Wertpapierbesitz (DSW). Die Firmen aus Dax, MDax, TecDax und SDax schütten zusammen weit über 30 Millionen Euro an ihre Aktionäre aus.

Rendite. Die höchste Dividendenrendite gibt es mit durchschnittlich 2,9 Prozent bei den Dax-Unternehmen. Einzelne Konzerne wie die Versorger Eon, RWE oder die Deutsche Telekom bieten zurzeit 6 bis 8 Prozent Rendite. Die Rendite ergibt sich, indem man die Dividende durch den aktuellen Aktienkurs teilt. Finanztest veröffentlicht die Dividendenrenditen der Dax-Unternehmen jeden Monat in seinem Test von Aktienstrategien. Im Mittelstandsindex MDax liegt die Rendite der Unternehmen laut Studie im Schnitt bei 2,2 Prozent.

Steuer. Auf Dividenden müssen Anleger 25 Prozent Abgeltungsteuer plus Solidaritätszuschlag zahlen, sofern der Sparerpauschbetrag von 801 Euro pro Jahr ausgeschöpft ist. Auslandsaktien bieten manchmal noch deutlich höhere Dividenden. Doch deutsche Aktien haben den Vorteil, dass keine zusätzliche Quellensteuer anfällt, die Anleger erst verrechnen lassen müssen (siehe „Ausländische Quellensteuer“ aus Finanztest 05/2011).

Dividendenfonds. Wer das Risiko von Einzelaktien scheut, aber dennoch auf die Dividenden deutscher Unternehmen setzen möchte, kann mit speziellen Indexfonds bequem und breit gestreut in dividendenstarke Aktien investieren. Mit dem iShares DivDax (Isin DE 000 263 527 3) beteiligt sich der Anleger an Wertentwicklung und Ausschüttungen der 15 Dax-Konzerne mit der höchsten Dividendenrendite. Der ETFlab DaxPlus Maximum Dividend (DE 000 ETF L23 5) berücksichtigt dagegen auch kleinere deutsche Aktiengesellschaften.

Dieser Artikel ist hilfreich. 166 Nutzer finden das hilfreich.