Der historische Test (06/1973) Meldung

Auch in den 70ern gab's schon Sonnen­schutz­mittel. Mit den heutigen Produkten hatten sie aber wenig gemein. Starker Sonnen­schutz – das bedeutete damals: maximal Licht­schutz­faktor 6. Nur zwei der getesteten Produkte versprachen diesen Höchst­wert. Als Mess­wert ermittelten die Tester aber auch hier nur 4,4 beziehungs­weise 4,7. Die meisten Mittel gaben den Licht­schutz­faktor nicht einmal an. Das Test­feld des Jahres 1973 allerdings war beein­druckend: Die Tester bewerteten 65 Sonnen­schutz­mittel.

Hier der Original­einstieg aus test 06/1973:

„Manche Mittel schützen mehr, manche weniger. Kein Grund, die einen gut, die anderen schlecht zu nennen. Zur rechten Zeit am rechten Ort kann eins wie’s andere prima sein. Deshalb vergaben wir keine Urteile und trennten die 65 test-Präparate lediglich in drei Schutz­wirkungs­klassen: schwach, mittel und stark. Die Wahl müsste dann leicht­fallen: In jeder Gruppe findet man relativ billige und unglaublich teure Mittel. Ein großer Mangel: Auf vielen Packungen prangen hoch­trabende Werbesprüche; konkrete Hinweise auf die Stärke des Präparats sucht man oft vergebens. Das ist »weniger zufrieden­stellend«!“

PDF-Download des Artikels aus test 06/1973

PS: Der aktuelle Test Sonnen­schutz­mittel des Jahres 2013 erscheint am 26.06.2013.

Dieser Artikel ist hilfreich. 6 Nutzer finden das hilfreich.

Mehr bei test.de