Der Garten im August Meldung

Auch im Hochsommer kann der Gärtner die Hände nicht in den Schoß legen. Jetzt ist die Zeit, Lavendel zu ernten und als Mottenschutz für den Kleiderschrank zu trocknen. Anfang August kommen auch die Zwiebeln für Herbstblüher wie Herbstzeitlose und Herbstkrokusse in die Erde. Direkt ins Freiland können die Samen für zweijährige Pflanzen. Stiefmütterchen, Topfprimeln, Vergissmeinnicht, Königskerze und Bartnelke zum Beispiel keimen im ersten Jahr und wachsen heran. Blüten und Samen zeigen sich ab dem zweiten Jahr. Ebenso dürfen nun zweijährige Küchenkräuter wie Winterkresse, Blattpetersilie und Kümmel ausgesät werden. Immergrüne Büsche wie Thujen und Buchs vertragen trotz Sommerhitze einen Schnitt – am besten an einem schattigen Tag. Danach mögen sie keine direkte Sonne. Rosen nicht mehr düngen; nur den Boden auflockern und Verblühtes entfernen. Dann blühen sie im nächsten Jahr umso üppiger.

Dieser Artikel ist hilfreich. 85 Nutzer finden das hilfreich.