Der Fall Meldung

Claudia Schramm hat wenig Hoffnung, dass sie noch an das Geld aus dem Verkauf ihrer Lebensversicherung kommt.

Wenn Kunden ihre Lebensversicherung vor Vertragsablauf zu Geld machen wollen, können sie die Police verkaufen, statt sie zu kündigen. Die Policenaufkäufer bieten für Verträge, die ihnen lohnend erscheinen, etwas mehr als die Versicherer.

Claudia Schramm verkaufte ihre Police an das Unternehmen Dr. Mayer. Doch sie bekam nur einen Teil des Kaufpreises auf einen Schlag. Den Rest von mehr als 9 100 Euro sollte sie in jährlichen Raten von knapp 900 Euro plus Zinsen erhalten, so ihre Vereinbarung mit dem Unternehmen. Doch schon die zweite Rate überwies Dr. Mayer nicht mehr. Die Firma ist zwar noch im Handelsregister verzeichnet, doch die Geschäftsführerin Christina Simon hat sich abgesetzt.

Als Geschäftsführer fungiert nun der 20-jährige Silvestras Kucinskas. Der sitzt weit weg: im litauischen Kaunas. Schramm hat Strafanzeige wegen Betrugs und Unterschlagung erstattet.

Dieser Artikel ist hilfreich. 452 Nutzer finden das hilfreich.