Berufsanfänger: Jung am Start

Junge Leute können mit wenig Geld schon viel für die Rente tun.

„Ich weiß nur, dass ich nicht unerheblich selbst vorsorgen muss“, sagt die 27-jährige Isabell Mock. Voraussichtlich 887 Euro werden der seit zwei Jahren fest angestellten Architektin im Alter fehlen.

Bisher kann sie mit einer Zusatzrente aus zwei fondsgebundenen Rentenversicherungen rechnen, die ihre Eltern beim selben Versicherer für Laufzeiten von mehr als 40 Jahren für sie abgeschlossen haben. 25 Euro Monatsbeitrag haben sie pro Vertrag vereinbart – der Beitrag steigt jährlich um 5 Prozent.

Mocks Rentenlücke ist mit den rund 190 Euro Nettorente, die sie aus den Policen erwarten kann, noch lange nicht geschlossen. Für die fehlenden 697 Euro muss sie eine sinnvolle Anlagestrategie entwickeln und von ihren 1 350 Euro Netto, die sie derzeit im Monat verdient, einen Teil sparen.

Flexibel bleiben

Berufsanfänger, die noch nicht wissen, wie es im Job weitergeht, sollten flexibel bleiben. Bankprodukte und Bausparverträge bieten sichere Zinsen. Besonders geeignet, aber riskanter sind Aktienfonds. An das Geld können Sparer jederzeit heran.

Mitnehmen sollten Berufsstarter auf jeden Fall die Riester-Förderung. Zahlt die ledige Architektin die nächsten 40 Jahre monatlich 175 Euro inklusive Zulage in einen Riester-Fondssparplan ein, kann sie später mit 668 Euro mehr Rente rechnen.

Für Sparer mit Immobilienplänen eignet sich ein Riester-Banksparplan mehr. Demnächst sollen auch neue Angebote auf den Markt kommen, mit denen sich die Riester-Förderung leichter fürs Eigenheim nutzen lässt (Wohn-Riester).

Berufsständische Versorgung

Mock steht vor der Wahl, in das berufsständische Versorgungswerk für Architekten zu wechseln. Doch sie sollte besser in der gesetzlichen Rentenversicherung bleiben und nur den Mindestbeitrag von rund 150 Euro in das Versorgungswerk einzahlen. Dann steht ihr weiter die Riester-Förderung offen und Kindererziehungszeiten werden einmal angerechnet.

Dieser Artikel ist hilfreich. 3988 Nutzer finden das hilfreich.