Deos und Anti­transpirantien Lieber abends auftragen?

Stimmt es, dass Deo besser wirkt, wenn man es abends aufträgt?

Das hängt von der Sorte Deo ab. Es gibt reine Deodorants, die Schweiß­geruch bekämpfen. Und es gibt Anti­transpirantien, die mithilfe von Aluminiumsalzen zusätzlich die Schweiß­menge mindern. Deos erfüllen ihren Zweck am besten, wenn Verbraucher sie morgens nutzen. Anti­transpirantien können noch effektiver wirken, wenn sie vor dem Schlafen­gehen aufgetragen werden. Der Grund: Nachts im Schlaf sind Schweiß­drüsen weniger aktiv und die schweiß­mindernden Stoffe können besser einziehen. Am besten funk­tioniert das auf frisch gewaschenen, trockenen Achseln. Die morgendliche Dusche ändert daran nichts – sie wäscht lediglich alten Schweiß herunter, der schweiß­mindernde Effekt bleibt. Hersteller wie Rexona, Nivea oder Garnier empfehlen sogar auf ihren Produkten oder im Netz, ihre Anti­transpirantien abends aufzutragen, um starkem Schwitzen vorzubeugen.

Mehr zum Thema

  • Medikamente im Test Aluminium in Anti­transpirantien – Entwarnung in Sachen Schweiß­hemmer

    - Vor allem im Sommer und nach dem Sport kommt man oft ohne Deo nicht aus. Viele handels­übliche Anti­transpirantien enthalten Aluminiumsalze. Sie hemmen die...

  • Deo-Sprays im Test Nur wenige halten stand

    - Von 19 Deo-Sprays im Test schneiden nur sechs gut ab – fünf für Frauen und ein Unisex-Deo. Keines der Naturkosmetik-Produkte über­zeugt, drei sind sogar mangelhaft.

  • Kosmetik Geht es um die Schönheit, gehts in die Drogerie

    - Kosmetik­artikel wie Shampoo, Duschgel oder Zahnpasta füllen in Drogerien, Apotheken und Supermärkten lange Regale. Im vergangenen Jahr gaben Kunden für...