So haben wir getestet

Im Test: 16 Sprays für Männer, davon 8 mit der Produktbezeichnung Anti­transpirant und Wirk­dauer 48 Stunden, sowie 8, die als Deo gekenn­zeichnet sind. 14 sind aufgrund ihrer Markt­bedeutung ausgewählt, je ein Deo exemplarisch aus dem Naturkosmetik- und Apotheken­angebot.

Einge­kauft haben wir die Sprays im August/September 2015.

Um die Preise zu ermitteln, befragten wir die Anbieter im März 2016.

Schutz vor Achselgeruch (Anti­transpirant / Deodorant): 50 % / 70 %

Vorbereitend wuschen je 20 männ­liche Probanden pro Produkt über 14 Tage beide Achselhöhlen mit einer Stan­dard­wasch­lotion. Diese war unparfümiert, ohne antibakterielle oder schweiß­hemmende Zusätze. Zudem nutzten die Probanden ein Stan­darddeo ohne Aluminium bis drei Tage vor Anwendung der Test­produkte. Die Anwendungs­phase betrug vier Tage: Mitarbeiter des Prüf­instituts trugen einmal täglich eine definierte Menge des jeweiligen anonymisierten Test­produkts in je einer Achselhöhle der Probanden auf. Die andere Achselhöhle blieb unbe­handelt. Während der vier Tage gingen die Probanden ihrem Alltag nach und wuschen sich täglich wie zuvor. Nach der letzten Anwendung, am Ende der versprochenen Wirk­dauer, bestimmten geschulte Prüfer die Intensität des Schweiß­geruchs durch Riechen an den unge­waschenen Achselhöhlen. Bei Deos ohne ein zeitliches Wirk­versprechen auf der Packung geschah dies nach 24 Stunden.

Die Prüfung der Deo-Wirkung mittels Sniff-Test erfolgte unter fach­kundiger Leitung in Anlehnung an den ASTM-Stan­dard E 1207–14 „Stan­dard Guide for Sensory Evaluation of Axillary Deodorancy“ als Halb­seiten­test mit jeweils 20 männ­lichen Probanden. Die Produkt­verteilung erfolgte inner­halb jedes Kollektivs randomisiert zwischen beiden Achseln.

Schweiß­minderung (Anti­transpirant): 20 %

In der Vorbereitungs- und Anwendungs­phase gingen wir in gleicher Weise vor wie bei der Geruchs­prüfung. 48 Stunden nach dem letzten Auftragen der Sprays durch Experten setzten sich die Probanden für zweimal 20 Minuten in einen Klimaraum, in dem ca. 38 °C und 35 Prozent Luft­feuchtig­keit herrschten. Je eine Achsel war besprüht, die andere nicht. Unter jeder trugen sie ein Granulat-Säck­chen, das die während der Schwitz­phase ausgeschiedenen Schweiß­mengen aufnahm. Die Säck­chen wurden anschließend gewogen, ihr Gewicht verglichen. Um das Schwitz­verhalten zu kontrollieren, haben wir dieses Procedere vor der Anwendungs­phase einmal ohne aufgetragene Sprays durch­geführt.

Die Prüfung der Schweiß reduzierenden Wirkung erfolgte unter fach­kundiger Leitung als Halb­seiten­test mit jeweils 20 männ­lichen Probanden in Anlehnung an „Guidelines for Effectiveness Testing of OTC Antiperspirant Drug Products“ der FDA und wurde für Produkte durch­geführt, die eine anti­transpirante Wirkung ausloben. Die ausgeschiedene Schweiß­menge beider Achseln im Klimaraum wurde vor der ersten Anwendung (Baseline) und nach 48 Stunden gravime­trisch bestimmt. Die Produkt­verteilung erfolgte inner­halb jedes Kollektivs randomisiert zwischen beiden Achseln.

Anwendung: 20 %

Nach den Labortest wendeten die Probanden die Sprays einige Tage zuhause an. Sie beur­teilten u.a. Hautgefühl, Trock­nungs­verhalten, Sprayspuren auf der Kleidung und Hand­habung. Wir prüften, ob die Produkte eine Originalitäts­sicherung aufwiesen.

Werbeaussagen, Beschriftungen: 10 %

Drei Prüf­personen prüften Lesbarkeit und Über­sicht­lich­keit, ein Experte kontrollierte, ob die Angaben u. a. der EU-Kosmetik­ver­ordnung entsprachen. Ein Experte und die Probanden beur­teilten die Werbeaussagen.

Abwertungen

Abwertungen bewirken, dass sich Produktmängel verstärkt auf das test-Qualitäts­urteil auswirken. Sie sind in der Tabelle mit einem Stern­chen *) gekenn­zeichnet. Folgende Abwertungen haben wir einge­setzt: Lautete das Urteil für „Schutz vor Achselgeruch“ befriedigend oder schlechter, konnte das test-Qualitäts­urteil nicht besser sein. Bei mangelhafter Schweiß­minderung war das test-Qualitäts­urteil maximal eine halbe Note besser.

Weitere Unter­suchungen

Wir ermittelten den Alumini­umgehalt und berechneten daraus die Aluminium­chlorhydrat­gehalte.

Der Alumini­umgehalt wurde in Anlehnung an die Methode DIN EN ISO 17294–2 mittels ICP-OES/MS ermittelt.

Jetzt freischalten

TestDeos für Männertest 05/2016
0,50 €
Sie erhalten den kompletten Artikel mit Testtabelle (inkl. PDF, 7 Seiten).

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7,00 € pro Monat oder 50,00 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben

  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 6 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 99 Nutzer finden das hilfreich.