Tipps

  • Waschen und abtrocknen. Auf sauberer Haut wirken die Sprays am besten. Deshalb ist es ratsam, die Achsel vor der Anwendung eines Deos oder Anti­transpirants zunächst zu waschen und gründlich abzu­trocknen.
  • Richtig aufsprühen. Anbieter empfehlen, die Dosen beim Sprühen in etwa 15 Zenti­meter Abstand von der Achsel zu halten. Um den entstehenden Sprüh­nebel nicht direkt einzuatmen, den Kopf am besten etwas zur Seite drehen.
  • Nach der Rasur warten. Aluminiumhaltige Sprays sollten nicht auf frisch rasierte, womöglich verletzte Haut gesprüht werden. Wer weder auf rasierte Achseln noch auf Sprays mit Aluminium­chlorhydrat verzichten möchte, sollte sich vor dem Schlafen rasieren. So kann sich die Haut über Nacht erholen, bevor am Morgen das Produkt aufgetragen wird.
  • Genau lesen. Wer auf Aluminiumsalze in seinem Achselspray verzichten will, sollte beim Kauf beachten, dass keine Aluminium­verbindungen wie Aluminum­chlorhydrat oder Aluminiumsesqui­chlorhydrat in der Inhalts­stoff­liste aufgeführt sind. Denn wie die Anbieter ihre Sprays ansonsten kenn­zeichnen, ab als Deo oder Anti­transpirant, bleibt ihnen über­lassen – gesetzlich geregelt ist es nicht.

Dieser Artikel ist hilfreich. 105 Nutzer finden das hilfreich.