Wer ein denkmal­geschütztes Haus saniert, aber keine Sonder­ausgaben geltend gemacht hat, weil die Bescheinigung der Denkmalbehörde nicht vorlag, kann jetzt hoffen alle Details zu Sonderausgaben. Es ist sogar sinn­voll, Ausgaben für Zeiträume geltend zu machen, für die Steuer­bescheide bereits bestands­kräftig geworden sind. Vor dem Bundes­finanzhof läuft derzeit ein Muster­prozess, in dem geklärt wird, ob das Finanz­amt einen bestands­kräftigen Steuer­bescheid ändern muss, wenn das Bescheinigungs­verfahren zu lange gedauert hat (BFH, Az. X R 17/18). Begründung: Das lange Warten im Bescheinigungs­verfahren sei nicht die Schuld des Steuerzah­lers.

Tipp: Beantragen Sie die Änderung nach Paragraf 175 Absatz 1, Satz 1, Nummer 1 der Abgaben­ordnung. Lehnt das Finanz­amt ab, legen Sie Einspruch ein.

Dieser Artikel ist hilfreich. 4 Nutzer finden das hilfreich.