Demenz und Alzheimer

Vorbereiten: Was der Arzt fragt

Inhalt

Für eine Diagnose benötigt der Arzt etliche Informationen. Zur Vorbereitung des Arztbesuchs sollten Sie deshalb schon einmal folgende Fragen klären:

  • Welche konkreten Probleme haben Sie zum Arzt geführt?
  • Gibt es Veränderungen des Denkvermögens, der Selbstkritik, Schwierigkeiten beim Lösen von Problemen?
  • Sind Sprache, Sprechen verändert?
  • Gibt es Schwierigkeiten, Gegenstände zu erkennen und zu benennen?
  • Treten Schlafprobleme auf?
  • Schwierigkeiten mit der Kontrolle der Blase oder des Darms (Inkontinenz)?
  • Verhaltensveränderungen wie Niedergeschlagenheit oder Gereiztheit?
  • Probleme bei der Orientierung?
  • Seit wann bestehen die Probleme?
  • Haben diese sich in der letzten Zeit verändert, und wenn ja, wie?
  • Wie wirken sich die Probleme im Alltag aus?

Mehr zum Thema

  • Umzug ins Pfle­geheim So sind Ihre Lieben gut versorgt

    - Wird mehr Pflege nötig, als Angehörige zu Hause schaffen, kann ein Umzug ins Heim sinn­voll sein. Unser Special zeigt an einem Fall­beispiel, wie Familien einen Platz...

  • Angehörige pflegen Rundum versorgt in einer Pflege-Wohn­gemeinschaft

    - Statt ins Heim können Pflegebedürftige in eine ambulant betreute WG ziehen. Mehr Indivi­dualität ist möglich – aber auch mehr Aufwand für Angehörige. test.de schildert...

  • Vorsorge-Set Formulare zum Download

    - Hier finden Sie die Formulare zu unserem Vorsorge-Set: Die Vorsorgevoll­macht, die Regelung des Innen­verhält­nisses, die Betreuungs­verfügung, die Patienten­verfügung –...