Demenz Webhilfe für Pflegende

22.12.2014

Angehörige von Demenzpatienten können nun im Internet Unterstüt­zung bekommen. Sie halten wöchentlich Video­konferenzen unter psycho­logischer Leitung ab – für Beratung und Erfahrungs­austausch. Die Teil­nahme ist im Rahmen einer Studie möglich und kostenlos (www.demenz-anders-sehen.de).

22.12.2014
  • Mehr zum Thema

    Angehörige pflegen Rundum versorgt in einer Pflege-Wohn­gemeinschaft

    - Statt ins Heim können Pflegebedürftige in eine ambulant betreute WG ziehen. Mehr Indivi­dualität ist möglich – aber auch mehr Aufwand für Angehörige. test.de schildert...

    Umzug ins Pfle­geheim So sind Ihre Lieben gut versorgt

    - Wird mehr Pflege nötig, als Angehörige zu Hause schaffen, kann ein Umzug ins Heim sinn­voll sein. Unser Special zeigt an einem Fall­beispiel, wie Familien einen Platz...

    Kommunikation bei Demenz Wie Gespräche mit Demenz­erkrankten gelingen

    - Gespräche mit Demenz­erkrankten zu führen, ist schwierig. Aber es kann gelingen – mit den richtigen Gesprächs­themen und unseren Tipps zur einfachen Gesprächs­führung....