Demenz Meldung

Altersverwirrte, geistig Behinderte und psychisch Kranke können jetzt für zusätzliche Betreuungsleistungen bis zu 460 Euro pro Jahr bekommen. Voraussetzung: Es muss rund um die Uhr eine Betreuung notwendig sein. So bewilligen die Pflegekassen den Pflegezuschuss, wenn die Betroffenen unkontrolliert die Wohnung verlassen, ihr Tag-Nacht-Rhythmus gestört ist oder sie ihre seelischen und körperlichen Bedürfnisse nicht wahrnehmen. Gezahlt wird, wenn die Angehörigen nachweisen, dass deshalb Aufwendungen entstehen. Bei Pflegestufe 1 oder 2 können im Halbjahr zusätzlich zwei Beratungen zum individuellen Pflegekonzept oder zum Antrag in Anspruch genommen werden, bei Pflegestufe 3 zwei Beratungen pro Quartal. Ab 2003 muss der Antrag zum Jahresbeginn vorliegen oder der Zuschuss wird anteilig berechnet.

Infos
Bürgertelefon Bundesgesundheitsministerium
0 800/1 91 91 90 und bei der Pflegekasse

Dieser Artikel ist hilfreich. 364 Nutzer finden das hilfreich.