Debeka Bausparkasse Vorsicht, Lock­angebot!

Die Debeka versucht mit Lock­angeboten, Kunden zum Ausstieg aus gut verzinsten Bauspar­verträgen zu verleiten.

Im Rahmen einer Sonder­aktion bietet die Bausparkasse „lang­jährigen treuen“ Bausparern ein „Exklusiv-Entnahme­depot“ an, wenn sie ihr Bauspar­konto auflösen. Sie können sich zum Beispiel ihr Guthaben inner­halb von zwei Jahren in monatlichen Raten auszahlen lassen und dafür 5 Prozent Zinsen kassieren.

Das Angebot ist eine Mogel­packung. Die alten Debeka-Verträge bringen zwar „nur“ 3 Prozent Zinsen, aber das deutlich länger. Viele Verträge kann die Debeka frühestens in 10 bis 20 Jahren kündigen. Die hohen Zinsen gibt es auch auf alle künftigen Beiträge. Dazu kommen Bonuszinsen, wenn der Kunde auf ein Darlehen verzichtet. Solche Verträge sollte sich niemand abluchsen lassen.

Mehr zum Thema

  • Voll­tilgerdarlehen und Bauspar-Kombikredite Riesige Zins­unterschiede für zins­sichere Kredite

    - Voll­tilgerdarlehen bieten feste Zinsen und konstante Raten über die gesamte Finanzierungs­lauf­zeit. Wer Angebote vergleicht, vermeidet hohe Zinsen und spart Tausende Euro.

  • Bauspar­verträge Kündigungs­klausel unzu­lässig

    - Eine Bausparkasse darf einen Bauspar­vertrag nicht kündigen, bloß weil 15 Jahre seit Vertrags­abschluss vergangen sind. Eine solche Klausel in den allgemeinen...

  • Bausparkasse Schwäbisch Hall Kündigung per Post­box

    - Mehrere Kunden der Bausparkasse Schwäbisch Hall haben sich bei der Verbraucherzentrale Baden-Württem­berg über die Kündigung ihrer Bauspar­verträge beschwert. Die...