Daylong actinica

test-Kommentar

2
Inhalt

Mit 21,95 Euro ist Daylong actinica sehr teuer im Vergleich zu herkömmlichen Sonnenschutzmitteln aus Drogeriemärkten, die einen sehr hohen Schutz ausloben. Vergleichbare Produkte aus Apotheken sind dagegen ähnlich teuer wie Daylong actinica. Das Produkt wird beworben als vorbeugend gegen verschiedene Formen von hellem Hautkrebs und Lichtdermatosen. Der Test zeigt jedoch: Vor UVA-Strahlen schützt das Produkt nicht ausreichend. Der Hersteller sollte also unbedingt nachbessern, denn auch als Medizinprodukt sollte Daylong actinica die Kriterien erfüllen, die in der Europäischen Union für moderne Sonnenschutzmittel gelten.

2

Mehr zum Thema

  • Akti­nische Keratose Diese Mittel schützen vor weißem Haut­krebs

    - Jähr­lich erkranken mehr als 1,7 Millionen Menschen in Deutsch­land an akti­nischer Keratose, einer Vorstufe von weißem Haut­krebs. Medikamente zum Auftragen können helfen.

  • Tages­cremes mit UV-Schutz im Test Pflege und Sonnen­schutz für wenig Geld

    - Tages­cremes mit UV-Schutz sollen der Gesichts­haut Feuchtig­keit spenden, sie pflegen und vor schädigendem Sonnenlicht schützen. Die Stiftung Warentest hat elf solcher...

  • Neben­wirkung Licht­empfindlich­keit Wenn Arznei­mittel im Sommer Probleme bereiten

    - Gerötete Haut, Juck­reiz, Pusteln – im Sommer bereiten viele gut verträgliche Arznei­mittel plötzlich Probleme: zum Beispiel Blut­druck­senker, Schmerz­mittel oder...

2 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

leserin44 am 07.05.2012 um 12:55 Uhr
Altersflecken

ich habe Daylong hands anti-aging gekauft. in der schweiz kostet die creme, 5o ml, ca. 24 CHF. seit 4 wochen trage ich die creme zum teil mehrmals pro Tag auf. Es scheint, die altersflecken sind etwas gemildert. ganz verschwunden sind sie nicht. das kosten-nutzen-verhältnis ist eher mangelhaft. denn verwende ich die creme wie bis anhin, müsste ich alle 2 bis 3 monate 24 CHF in eine creme investieren, die die altersflecken geringfügig mildert. ich verwendete einmal einen rollon von nivea, der extra gegen altersflecken war. dieser roll on war teil des necessaire für fluggäste von lufthansa. ich denke als testprodukt. ob das produkt je in den handel kam, weiss ich nicht. dieser roll on - so schien mir - hat besseres bewirkt und wäre wahrscheinlich nicht so teuer im einkauf.

acres am 03.03.2012 um 18:09 Uhr
Daylong Sonnencreme

Ihren Test kann ich nicht nachvollziehen. Ich bin der rotblonde Typ mit Sommersprossen,der bereits nach 10 Minuten in der Sonne, einen Sonnenbrand hat. Seit über 10 Jahren benutze ich Daylong 25 im Urlaub und hatte seitdem nie mehr einen Sonnenbrand. Einmal am Morgen eingecremt, hält es den ganzen Tag - wie der Name verspricht. Auch nach Aufenthalt im Wasser und nahe des Äquators.(Florida,Südafrika,Malaysia usw.) Nach einer Woche Vorbräunung wechsle ich zu Daylong 16, was dann auch ausreichend ist.
Mit bisherigem Sonnenschutz, den man nach jedem Aufenthalt im Wasser erneuern muß, bekam ich immer Sonnenbrand, da ich es nicht kosequent durchgeführt habe, weil es nicht so toll ist, sich am Strand nach dem Eincremen, wie ein paniertes Schnitzel zu fühlen.
Mein Mann und ich finden Daylong super und trotz Ihres Tests ist für uns ein Urlaub ohne nicht denkbar. In anderen Testforen sind viele Leute auch unserer Meinung. Wir werden es weiterhin benutzen.