Dax, MDax, SDax, TecDax Technologie­werte bald zweifach geführt

Vom 24. September 2018 an sollen deutsche Technologie­werte zweifach berück­sichtigt werden: Zum einen sind sie je nach Größe im Leit­index Dax oder im MDax (mitt­lere Werte) oder SDax (kleine Werte) enthalten. Zum anderen sind sie im TecDax zusammengefasst. Bisher galt an der Deutschen Börse: Die großen Technologie­werte zählten zum Dax, nicht aber zum TecDax. Die mitt­leren und kleineren Tech-Titel waren ausschließ­lich im TecDax enthalten, nicht aber in MDax und SDax.

Die Deutsche Börse wird damit die bisherige Trennung der Titel in klassische Werte und Technologie­werte aufheben und den Zuschnitt einiger ihrer Indizes ändern. Auf diese Weise wird der TecDax zu einem echten Subindex, wie bei Branchen­indizes üblich. Im Zuge der Änderung werden der MDax von 50 auf 60 Werte und der SDax von 50 auf 70 Werte aufgestockt. Der TecDax bleibt bei 30 Titeln.

Mehr zum Thema

  • Umbau im Aktien­index Dax Mit 40 Aktien auf neuem Kurs

    - Der bekann­teste deutsche Aktien­index Dax wurde rund­erneuert. Für Anle­gerinnen und Anleger bietet das neue Chancen. Wir zeigen, welche ETF sich dafür eignen.

  • Corona-Krise und die Aktienmärkte So entwickelten sich die Märkte seit dem Corona-Crash

    - Ein Jahr nach dem Tief­punkt des Corona-Crashs haben sich die Börsen erholt und erreichen neue Höchst­stände. Wir zeigen, wie sich verschiedene Anlagen entwickelt haben.

  • Wirecard Was die Insolvenz für Anleger bedeutet

    - Die Insolvenz des Zahlungs­dienst­leisters Wirecard hat hohe Wellen geschlagen. Die Staats­anwalt­schaft ermittelt, Aktionäre erleiden hohe Verluste.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.