Vom 24. September 2018 an sollen deutsche Technologie­werte zweifach berück­sichtigt werden: Zum einen sind sie je nach Größe im Leit­index Dax oder im MDax (mitt­lere Werte) oder SDax (kleine Werte) enthalten. Zum anderen sind sie im TecDax zusammengefasst. Bisher galt an der Deutschen Börse: Die großen Technologie­werte zählten zum Dax, nicht aber zum TecDax. Die mitt­leren und kleineren Tech-Titel waren ausschließ­lich im TecDax enthalten, nicht aber in MDax und SDax.

Die Deutsche Börse wird damit die bisherige Trennung der Titel in klassische Werte und Technologie­werte aufheben und den Zuschnitt einiger ihrer Indizes ändern. Auf diese Weise wird der TecDax zu einem echten Subindex, wie bei Branchen­indizes üblich. Im Zuge der Änderung werden der MDax von 50 auf 60 Werte und der SDax von 50 auf 70 Werte aufgestockt. Der TecDax bleibt bei 30 Titeln.

Dieser Artikel ist hilfreich. 5 Nutzer finden das hilfreich.