Die Frankfurter Börse kappt das Gewicht der Telekom-Aktie im Deutschen Aktienindex Dax. Von dem Papier existieren so viele Stücke, die inzwischen zu einem so hohen Preis gehandelt werden, dass sie rechnerisch zwischenzeitlich rund ein Viertel des Werts aller im Dax erfassten 30 Aktien ausmachten. Damit der Dax weiterhin den gesamten deutschen Aktienmarkt widerspiegelt, werden künftig nur noch so viele Telekom-Aktien in die Dax-Berechnung einbezogen, dass ihr Gewicht maximal 15 Prozent ausmacht. Was darüber hinausgeht, wird in den Index, der Preise und Mengen der 30 wichtigsten deutschen Aktien wiedergibt, nicht mehr eingerechnet.

Dieser Artikel ist hilfreich. 192 Nutzer finden das hilfreich.