Ganz offensichtlich unseriöse Kreditkartenangebote machen derzeit die Davids pur GmbH in Konz sowie zahlreiche deutsche Vermittler. Über Zeitungsannoncen bieten sie eine Kreditkarte einer nicht benannten europäischen Großbank an, die ohne jede Bonitätsprüfung vergeben werden soll. Der Antrag für die Normalkarte kostet 480 Mark, für die Goldkarte 3.600 Mark und für die Platinkarte 5.600 Mark, wobei ein Teil der Kosten als Guthaben auf dem Konto erscheinen soll.

Den Vermittlern der Anträge werden zum Beispiel von der Marketing Office Pfeiffer & Pilz GBR in Schöneck traumhafte Provisionen in Höhe von 1.500 bis 6.000 Mark pro Antrag versprochen. Eine Erklärung dafür, wovon die Provisionen gezahlt werden, geben weder die Firma noch befragte Vermittler. "Keine Auskunft." "Wir dürfen nichts sagen", waren die stereotypen Antworten auf Finanztest-Anfragen.

Viel gesprächiger sollen die Initiatoren Davids und Gerald Pilz auf Werbeveranstaltungen in Gaststätten sein. Nach Aussagen von Anwesenden wird dort erzählt, dass Geld von Konten verstorbener Juden in der Schweiz frei werde und damit gezahlt werde.

Dieser Artikel ist hilfreich. 105 Nutzer finden das hilfreich.