Datingportale Pandemie steigert Flirts und Umsatz

0
Datingportale - Pandemie steigert Flirts und Umsatz
Online-Dates. Zurzeit sehr gefragt, um sich weniger einsam zu fühlen. © Getty Images

Kontakt- und Reise­beschränkungen prägten die vergangenen Monate. Etwa jede dritte Person, die Online-Datingportale nutzt, loggte sich deshalb häufiger dort ein als zuvor, ergab eine Umfrage des Digital­verbands Bitkom im Januar. Ebenfalls etwa jede dritte befragte Person fühlte sich durch Online-Dating weniger einsam. Viele meldeten sich zudem bei einem weiteren Dating-Dienst an. Das lohnt sich für die Portale: Rund 13 Prozent der Kontakt­suchenden nutzten in der Pandemie­zeit ein kosten­pflichtiges Angebot. Vorher waren es nur rund 6 Prozent. Kostenlose Basis­versionen finden dennoch den größten Anklang. Aufgepasst: Viele Dating-Apps in unserem letzten Test wiesen Mängel beim Daten­schutz auf.

0

Mehr zum Thema

  • Kostenfallen bei Singlebörsen Parship und Elite­partner kündigen

    - Wer bei Parship oder Elite­partner die Kündigung vergisst, soll für eine zweite Lauf­zeit zahlen. Dating-Portale locken mit Probe-Abos in die Falle. So wehren sich Kunden.

  • test warnt Flirtkurs für Minderjäh­rige nicht zahlen

    - Oft schließen Kinder und Jugend­liche ohne zu über­legen im Internet Verträge ab. Müssen Eltern dafür immer gerade­stehen?

  • Banking-App Multi­banking-Apps für alle Konten

    - Konten bei verschiedenen Banken lassen sich mit speziellen Banking-Apps gemein­sam verwalten. Wir haben 14 Apps für iOS und Android getestet. Nur zwei schneiden gut ab.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

robertwilfried3 am 09.09.2021 um 14:46 Uhr

Kommentar vom Administrator gelöscht. Grund: Schleichwerbung