Datentarife Meldung

Die Mobilfunkbranche diskutiert über die bislang üblichen Flatrates. Der Trend: Kunden, die mehr Daten herunterladen wollen, und das möglichst mit schneller Verbindung, sollen dafür auch mehr zahlen. Die Zahl der Smartphones wächst und damit steigt auch der mobile Datenverkehr rasant. Vodafone hat deshalb Handytarife nach maximalem Surftempo gestaffelt. Unterschiede in der Geschwindigkeit und bei der Bandbreitendrosselung gab es schon früher. Vodafone setzt jetzt allerdings mit den neuen Tarifen das Prinzip „mehr Leistung, höherer Preis“ konsequent um. Ebenso T-Mobile: Für schnelles Surfen etwa muss der Kunde eine Extra-option buchen. Wer mit Skype über das Internet telefonieren will, muss ebenfalls mehr zahlen – Kritiker sehen dadurch die Netzneutralität verletzt (siehe Meldung Das bedeutet Netzneutralität, test 01/2011). Ob andere den zwei Netzbetreibern Vodafone und T-Mobile folgen, wird sich zeigen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 125 Nutzer finden das hilfreich.