Multimedia-Player

Auch MP3-Player mit viel Speicher taugen zur Datensicherung. Sie können nicht nur Musik- und Videodateien abspielen, sondern Daten aller Art speichern. Auch sie werden per USB mit dem Rechner verbunden. Geräte mit Festplatte schaffen bis zu 80 Gigabyte. Mit Flashspeicher sind bis 16 Gigabyte drin. In Sachen Beschreibbarkeit, Kompatibilität und Geschwindigkeit gilt also das Gleiche wie für USB-Sticks.

Vorteile

  • Transport. Für Musikfans, die meist ihren MP3-Player dabei haben, ist diese Datensicherung sehr praktisch. Ihnen reicht der Player für Musik und Datentransport.
  • Kapazität. MP3-Player mit Festplatte haben derzeit zwischen 20 und 80 Gigabyte. Wer also nicht seine komplette CD-Sammlung archiviert hat, kann noch etliche Gigabyte für seine Datensicherung nutzen. Selbst MP3-Spieler mit Flash-Speicher bieten oft noch genug freien Speicher, um wichtige Dateien in Sicherheit zu bringen.

Nachteile

  • Haltbarkeit. Festplatten-Player haben - im Gegensatz zu Geräten mit Flashspeicher - eine rotierende Festplatte. Die ist anfällig bei starken Erschütterungen.
  • Kosten. Im Vergleich zu USB-Sticks sind MP3-Player mit Festplatte teuer. Ab 200 Euro sind gute Player zu haben.

Tipp

Im aktuellen Test MP3-Spieler finden Sie die besten Player.

Dieser Artikel ist hilfreich. 4273 Nutzer finden das hilfreich.