Lovoo, Tinder & Co

So haben wir getestet

04.04.2018

Lovoo, Tinder & Co Alle Testergebnisse für Daten­sicherheit von Dating Apps 03/2018

Anzeigen
Inhalt

Im Test: Wir prüften exemplarisch 44 kostenlose Dating-Apps in den Android- und iOS-Varianten auf Daten­schutz. Die Unter­suchungen erfolgten von November 2017 bis Januar 2018.

Daten­sende­verhalten der Apps

Mithilfe eines Proxy-Servers wurden Daten aus der App bei der Benut­zung von Smartphones ausgelesen, analysiert und gegebenenfalls entschlüsselt. Das Urteil lautete kritisch, wenn sie Daten sendete, die für ihren Betrieb nicht notwendig sind. Das gilt etwa für die Geräte-Identifikations­nummer des Smartphones und den Namen des Mobil­funkanbieters. Kritisch ist auch, wenn Daten aus Profilen, etwa das Alter des Nutzers, an Werbefirmen gesendet werden.

Daten­schutz­erklärung

Für die Prüfung zogen wir die deutsche Fassung der Daten­schutz­erklärung entweder von der Anbieter-Website heran, aus den jeweiligen App-Stores oder direkt aus der App. Ein Experte prüfte und protokollierte die Daten­schutz­erklärungen auf Genauigkeit und präzise Formulierungen. Dabei ging es unter anderem um die genaue Beschreibung des Zwecks der Daten­verwendung, der Weitergabe der Daten sowie um die Nennung von Dritten, die die Daten erhalten. Ein Jurist prüfte die Erklärungen außerdem auf Mängel (Klausel­verstöße) nach einschlägigen Rechts­normen, wie zum Beispiel dem Bundes­daten­schutz­gesetz.

04.04.2018
  • Mehr zum Thema

    Spiele-Apps im Test Alles andere als kindgerecht

    - Kinder lieben sie, doch kindgerecht sind Hand­yspiele selten. Das liegt auch an Mitspielern, die Naziparolen und Pornografie ins Spiel bringen. Die Multimedia-Experten...

    Tracking Was ein einziger Tag am Handy über Surfer verrät

    - Einen Tag lang haben wir alles protokolliert, was unser Redak­teur Martin Gobbin online mit seinem Handy macht. Wir waren nicht die Einzigen: 128 Daten­sammler haben ihn...

    Daten­sende­verhalten von Apps Keine Besserung in Sicht

    - Trotz massiver Kritik von Verbraucher- und Daten­schützern spionieren viele Apps ihre Nutzer weiterhin ohne deren Wissen aus.